Juli 2019

L-INFOS/LatviaTravel - Das Festival, - vom 19. Juli bis 21. Juli - das in einer der schönsten Städte Lettlands stattfindet, bietet die Gelegenheit, die schönen und architektonisch gut erhaltenen Stätte von Kuldīga zu genießen. Die Veranstaltung dauert mehrere Tage, verschiedene Shows und Vorträge finden sowohl am Tag, als auch in der Nacht statt.

L-INFOS - Hat Lettland noch genügend "Bäume im Wald" stehen, oder waren in Lettland in der Vergangenheit die Anreize der hohen Holzpreise doch zu groß und es wurden aus Profitgier mehr Bäume, mehr Wälder, abgehackt und gefällt, als ökologisch vertretbar gewesen wäre? Unter dem Titel "Dürre Felder, brennende Wälder: ist das noch Wetter oder schon unsere Zukunft?" hat das Deutsche Fernsehen (ARD) am Montag (15.7.2019) eine Sendung im Rahmen von "hart aber fair" zum Thema: "Brände, Schädlinge, Dürre: Der Wald leidet und den Bauern droht eine weitere Missernte. Ist das schon der Klimawandel? Langfristig weniger CO₂ – reicht das nicht? Brauchen wir schon jetzt andere Wälder, eine andere Landwirtschaft, damit Deutschland nicht zur Steppe wird?", gesendet. Das Thema dürfte auch in Lettland - im ganzen Baltikum - von großem Interesse sein: Hat Lettland tatsächlich noch genügend "Bäume im Wald"

Wie sieht es mit Lettlands Wäldern aus!

L-INFO/fr - An der Dürre - wie 2018 - ist Kurland/Lettland anscheinend in diesem Jahr "vorbeigerutscht", zumindest sind die Teiche noch nicht trocken gefallen. Allerdings, dies fällt auf, Wasser ist immer noch knapp! Die Teiche sind längst nicht gefüllt und das weit verzweigte Graben- und Kanalsystem zeigt immer noch Spuren aus dem vergangenen Dürrejahr - mit anderen Worten, viele Gräben liegen seit über 12 Monaten trocken.

Seit einigen Tagen regnet es in Kurland - was Landwirte und Gartenbesitzer begrüßen - und die Temperatur ist nach unten gerutscht. Vielerorts sind 15 Grad tagsüber schon viel.

Foto: Frosch "Alex" hat in diesem Jahr - im Gegensatz zu 2018 - noch Wasser unter seinem Seerosenblatt. Vor einem Jahr waren zu diesem Zeitpunkt schon viele Teiche und Seen fast trocken

L-INFOS -  Der Lebenslauf von Egils Levits, dem neuen Präsidenten Lettlands, ist sehr eng mit Deutschland verbunden. In Deutschland hat  Egils Levits nicht nur studiert und so ist es  kein Wunder, dass  Levits unter anderem fließend deutsch spricht. Anfang der Woche hat mit Egils Levits nunmehr Lettlands neuer Präsidenten sein Amt im Rigarer Schloss übernommen. Er löste den bisherigen Präsidenten, Raimonds Vējonis, ab.

Foto: Egils Levits, neuer Präsidenten Lettlands und Hausherr im Rigarer Schloss

L-INFOS/CSB - Im Juni 2019 stieg in Lettland das durchschnittliche Verbraucherpreisniveau gegenüber Juni 2018 nach den neuesten Daten des Statistischen Zentralamts (CSB) um 3,0%. Die Preise für Waren stiegen um 3,1% und für Dienstleistungen um 2,9%. Noch "happiger" wird es im Vergleich zu 2015! Gegenüber 2015 lagen die Verbraucherpreise im Juni 2019 um 9,7% höher. Die Preise für Waren stiegen um 8,6% und für Dienstleistungen um 12,7%. Am teuersten wurden die Lebensmittel!

Foto: Der größte Einfluss auf die Veränderung des durchschnittlichen Verbraucherpreisniveaus im Juni 2019 im Vergleich zum Juni 2018 war der Anstieg der Preise für Lebensmittel und alkoholfreie Getränke. Die Preise für Restaurants und Hotels stiegen um 4,8%. Die Preise für Restaurants, Cafés und Fast-Food-Betriebe stiegen um 4,4%, während die Kantine um 5,9% zulegte.

L-INFOS - Auch in Lettland ist jetzt Urlaubs- und Ferienzeit. Die Letten verreisen genauso gerne wie alle anderen Europäer - vielleicht nicht ganz so weit und so lange, wie z.B. die Deutschen, aber sie sitzen jetzt auch nicht zu Hause rum und warten "auf die Dinge die da kommen", sondern pflegen ihre Gärten, oder - wohl die Mehrheit - liegen am Meer. Daher ist es gar nicht so selbstverständlich, dass die lettischen Sehenswürdigkeiten für die Urlauber aus den verschiedensten Ländern, die ihrerseits jetzt Lettland besuchen, geöffnet sind.

L-INFOS/fr – Kirchen findet man in Lettland – trotz der sehr wechselhaften Geschichte des Landes - überraschenderweise recht viele. Die evangelisch-lutherische Kirche von Iģene, in unmittelbarer Nähe von Talsi in Kurland, dürfte in der langen Reihe der sehenswerten lettischen Kirchen eine der ältesten Sakralbauten Lettlands sein. Iģene, eine alte Siedlung (in Dokumenten aus dem Jahr 1666 erwähnt), deren Name bereits während der Wikingerzeit entstand, ist ein sehr kleiner Ort in der Gemeinde Vandzenes (4 km) im Distrikt Talsi (19 km).

Die Siedlung wurde um das Zentrum des ehemaligen Gutshofs Iggen herum errichtet. Wenn man der sichtbaren Jahreszahl in der Kirche Glauben schenken will, wurde die Kirche 1757 unter dem damaligen Herrscher über Iģene, Baron A. von Brinken, erbaut. So ganz sicher ist dies jedoch nicht, es gibt Anzeichen, dass die Ursprünge der Kirche noch viel weiter in die Frühzeit zurückreichen. Die Evangelisch-lutherische Kirche von Iģene  ist ein architektonisches und künstlerisches Denkmal von nationaler lettischer Bedeutung.

L-INFOS/fr - Lettland - für viele Europäer (deutsche) noch immer ein Land irgendwo in Osteuropa - kurz vor dem Ural (oder doch schon dahinter?)! Zugegeben, Lettland - oder wie die Letten sagen: Latvia - liegt nun nicht gerade mitten in Europa (eben am östlichen Rand der Europäischen Gemeinschaft), aber wenn man einmal genau hinsieht, ist Lettland gar nicht so weit weg. Es erinnert immer wieder an Schleswig-Holstein, an die Landschaft an der Ems und vieles erinnert an Leer - noch mehr an Lübeck und Bremen, zumindest wenn man durch Riga streift!

Foto: Vieles in Lettland erinnert an Deutschland, ist geradezu deckungsgleich, auch was die Natur betrifft

L-INFOS/CSB - Im Jahr 2018 kamen 4 852 Letten nach Lettland zurück. Unter ihnen gibt es einen relativ hohen Anteil an Kindern (unter 14 Jahren) und 25-34-Jährigen.

Foto: Nicht etwa, dass Lettland überbevölkert wäre, wenn einige Letten nach einem längeren Auslandsaufenthalt nach Lettland zurückkehren - in Lettland freut man sich über jeden Rückkehrer!

L-INFOS/LV/SRS/fr - Ab 1. Juli wird der Bargeldtransfer nicht nur an den Außengrenzen Lettlands schärfer kontrolliert, sondern auch an den Innengrenzen.