Urlaub im Baltikum - billiger (und schöner) geht es für Deutsche kaum!

Lettland - Nicht menschenleer, aber naturbelassen!

L-infos/fr/latvia.­travel/Destatis - Nach der Weihnachtszeit und dem Start ins neue Jahr 2019 steht für viele Reiselustige die Urlaubsplanung an. Kostengünstiger als in Deutschland ist Urlaub in Süd- und Osteuropa. Teurer sind hingegen in der Regel Urlaubsreisen in den Westen und Norden Europas. Anlässlich der Urlaubsmesse CMT vom 12. bis 20. Januar 2019 in Stuttgart hat das Statistische Bundesamt (Destatis) vergleichende Preisniveauindizes speziell für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen in der Europäischen Union (EU) und weiteren europäischen Staaten aufbereitet.

In Bulgarien liegt das Preisniveau für Hotels und Gaststätten weniger als halb so hoch wie in Deutschland (-57,6 %). Kroatien ist mit einer Differenz von -34,8 % zu Deutschland ebenfalls günstiger. Spanienurlauberinnen und -urlauber zahlen 23,2 % weniger für diese Dienstleistungen als in Deutschland.

In Frankreich kosten Gaststätten- und Hoteldienstleistungen durchschnittlich 5,3 % mehr als in Deutschland. Dänemark ist für deutsche Touristinnen und Touristen das teuerste Land innerhalb der EU. Hier liegt das Preisniveau für Hotels und Gaststätten um 33,4 % höher als in Deutschland. Am teuersten europaweit sind Dienstleistungen in norwegischen Hotels und Gaststätten. Deren Preisniveau liegt 45,9 % höher als in Deutschland.

Vor dem anstehenden Brexit und angesichts der aktuellen Schwäche des Britischen Pfundes ist auch eine Reise in das Vereinigte Königreich weiterhin günstig für deutsche Urlaubsreisende. Gaststätten- und Hoteldienstleistungen kosten hier aktuell 2,9 % weniger als in Deutschland.

Was ist mit dem Baltikum - mit Lettland?

Zweisamkeit - in Lettland kein Problem! Wenn man aber will, ein paar Kilometer weiter "tanzt der Bär"! Wie es einem gefällt.

In der vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlichten Erhebung über das vergleichende Preisniveauindiz speziell für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen in der Europäischen Union (EU) fehlen leider die Baltischen Staaten. www.lettlandinfos.eu hat nachgefragt und erfahren, dass die Zahlen im Bundesamt vorliegen, aber aus Platzgründen nicht veröffentlicht wurden! Eigentlich schade!

Natürlich kann ein Deutscher in der Türkei (-53,4%), Rümänen (-52,5%), Bulgarien (-57,6%) oder in Ungarn (-45,1%) - gemessen an deutschen Gaststätten- und Hoteldienstleistungen - billiger Urlaub machen, als im Baltikum, aber der reine monetäre Aspekt, das Geld, bringt es ja auch nicht! Einen guter und erholsamer Urlaub lässt sich nicht nach dem Gesichtspunkt buchen, wo das Kaltgetränk, das Hotelzimmer und das Essen am billigsten ist! Da gehört ja wohl schon etwas mehr dazu!

Konzentrieren wir uns also auf das Komplett-Urlaubs-Wohlfühl-Paket in Lettland, das wohl mehr oder wenigere für das ganze Baltikum zutrifft!

Lettland ist ein grünes Land an der Ostsee mit vielen Wäldern und unberührter Natur, mit ruhigem Landleben und gastfreundlichen Menschen. Die 500 km langen weißen Sandstränden sind ganz leicht von den historisch geprägten Städten, wo hanseatische Architektur auf Barock und Jugenstil trifft, zu erreichen. Nehmen wir Kurzeme - also Kurland an der Ostsee Lettlands, dort, ist der kulturhistorische Nachlass von Kurland so prächtig wie die Röcke der Suiti-Frauen und so reich wie die Vielfalt der von der Ostsee umspülten livländischen Küste.

Natur

Ventas rumba, der breiteste Wasserfall in Europa

Ventas rumba, der breiteste Wasserfall in Europa, wo man im Frühling die über den Wasserfall springenden Fische beobachten kann, liegt im Herzen von Kurland – in Kuldiga. An der Meeresküste erstreckt sich die 20 m hohe Steilküste von Jurkalne in einer Länge von mehr als 30 km.

In diesem Teil Lettlands befindet sich auch das meist ausgeprägte Kap der Küste Lettlands – das Kap Kolka (Kolkasrags), das ein ideal geeigneter Ort zur Vogelbeobachtung ist und mit besonders schöner Aussicht während des Vogelzuges erfreut.

Auch die Seen der Lagunen-Art, die durch das Zurücktreten der Ostsee entstanden sind zur Vogelbeobachtung sehr geeignet , diese Art Seen in Kurland sind der Engures-, der Papes- und der Kanieris-See.

Angeln ist eine der schönsten Erholungsarten in der freien Natur. Man kann sich sportlich Ausleben, in indem man sich bemüht, einen besonders prächtigen Fisch zu fangen, und gleichzeitig hat man die wunderbare Möglichkeit, die Natur und das Zwitschern der Vögel zu genießen. Lettland ist reich an Gewässern, wir haben Seen, Flüsse, Teiche und die Ostsee. Unser Land ist ein wahres Anglerparadies, da die hiesigen Gewässer besonders reich an Fischen sind.

In Lettland gibt es sowohl öffentliche Gewässer, wo man ohne Einschränkungen angeln kann, als auch private Wasserflächen, in denen eine Erlaubnis des Inhabers zum Angeln notwendig ist. Es gibt auch einzelne Fluss- und Seeabschnitte, in denen das Angeln nur mit einer speziellen Lizenz erlaubt ist. Für mehrere Fischarten ist ein Schutzregime für den Zeitraum des Laichens festgelegt worden. Es gibt noch weitere Bestimmungen, die das Angeln einschränken und die Fische schützen. Weitere Informationen, bezüglich der Möglichkeit in einem bestimmten Gewässer zu angeln, erhalten Sie beim Gemeindeamt vor Ort oder in den Tourismusinformationszentrum. Petri Heil! Ne asakas!

Lettland, Ostseeküste, was will man mehr?

Gastronomie

Ein unentbehrlicher Bestandteil der Kleinstädte an der Küste Kurlands sind die Fischmärkte

Ein unentbehrlicher Bestandteil der Kleinstädte an der Küste Kurlands sind die Fischmärkte, die auf ein vielfältiges Angebot der örtlichen Fischer stolz sein können. Ohnedies bieten auch mehrere Betrieb an, beim Räuchern der Fische mitzumachen. In diesem Zusammenhang ein  Insidertipp: An der Küste Kurlands gibt es einige "Fischfabriken", in denen man direkt ab "Werk", sozusagen Fang- und Verarbeitungsfrisch einkaufen kann. Billiger als im Geschäft ist es dort ohnehin. In Aspik eingelegter frischer Fisch - ich sage Ihnen, ein Gedicht für das man nicht einmal weit fahren, bzw. laufen, muss. Man sollte natürlich schon an der Küste von Kurland seinen Urlaub machen.

Worauf warten Sie - Sabile ist jeden Tag geöffnet!

Probieren Sie einige der traditionellen Gerichte der Region, zum Beispiel:

Sklandrauschi oder Piroggen aus Roggenmehl mit einer Füllung aus Kartoffeln und Karotten;
Biguzis oder Schichtdessert aus Roggenbrot mit Schlagsahne;
Bukstinputra oder Graupenbrei mit Kartoffeln.
Nehmen Sie auch an einer romantischen kurländischen Weintour teil! Die damit beginnt, diesen Weinberg Sabile zu besichtigen, der als am weitesten im Norden liegende Weingarten ins Guinnes- Buch der Rekorde aufgenommenen wurde. In mehreren Winzereien kann man die Einzelheiten der Weinherstellung erfahren und natürlich den Wein anschließend auch verkosten.

Wein, Weib und Gesang in Sabile: So ein Tag, so wunderschöööön ....

Mal ganz Unabhängig von der kulturhistorischen Bedeutung Sabile's und seinem Weinberg - irgendwie, wenn man nach Sabile kommt, verlässt man Lettland! Sabile ist anders, völlig anders als das gewohnte Kurland - erst recht, wenn man zu einem der vielen Festen nach Sabile kommt! Vielleicht zum Weinfest nach Sabile: Warum ist es an der Abava so schön? (Abava: Fluss, der durch Sabile fließt) - es muss eben nicht immer der Rhein sein!

Kommen wir zur Endabrechnung!

Wie wäre es mit einer kräftigen Mahlzeit bei den Liven an der Küste Kurlands?

Jetzt können sie sich einmal in Ruhe überlegen, wo sie 2019 Urlaub machen wollen - natürlich im Baltikum, vielleicht speziell in Lettland? Egal - das ist nicht die Frage: Das Baltikum freut sich auf ihren Besuch! Immerhin gibt es hier soviel zu erleben und zu entdecken, das ein Urlaub gar nicht ausreicht, Lettland richtig kennen zu lernen, geschweige den das Baltikum. Wenn man einmal hier war, kommt man immer wieder!

Falls sie aber zu der Urlaubsspezies gehören, die nicht nur auf Dünen, Sand und Strand stehet, dann ist Lettland ebenfalls genau das Richtige für Sie und ihresgleichen. Einmal ganz von Riga abgesehen, gibt es in den vielen Städten, Kleinstädten und Dörfern genügend Programm - denken sie bloß mal an Sabile - das für jeden Lettlandurlauber etwas dabei ist. Ich empfehle da immer - mal zum Beispiel - die vielen Festivals, die im Lande stattfinden, die Stadtfeste, Markttage und die speziellen Kunst- usw. usw. usw. -märkte! Langweilig wird das hier nie - man muss sich nur bewegen. Ach ja, wie wäre es dann noch mit den leckeren Pfannkuchen mit hausgemachter Marmelade in Kuldiga oder einem zünftigen Mittagessen bei den Liven (Foto)? In Ventspils gibt es ein Restaurant, da rollen sie die Gäste nach dem Essen aus dem Lokal, so groß sind die Portionen! In Tukums gibt es mehrere guter Lokale - wovon ich eine vom Preis- und Leistungsverhältnis nur über den grünen Klee loben kann. Liegt direkt am "Straßenbaumuseum", so dass man es nicht verfehlen kann. Wenn sie mal wieder richtig Hunger auf eine frische Tasse Kaffee und leckeren Kuchen haben, rufen sie mich an, ich kenne da ein kleines Kaffee in Talsi - sie werden sich wundern! Ich kenne in Deutschland nichts vergleichbares - höchstens ich gehe in meiner Erinnerung in meine früheste Kindheit zurück.

Wenn Ihnen das immer noch nicht reichen sollte, das Ticket nach Lettland zu lösen, möchte ich Ihnen die Zahlen von Destatis nicht vorenthalten:

Ein deutscher Urlauber spart in Estland -22,7%,

in Litauen -35,2% und

in Lettland immer noch -26,1% Euros

gegenüber den Kosten in Deutschland! Na, hallo, wenn das nicht ein weiter Grund für das Baltikum (ich bevorzuge persönlich immer noch Lettland) ist, dann weis ich es auch nicht!

Ich nehme an, man sieht sich 2019 in Latvia, vielleicht bei den Liven, in einem der kleinen Restaurants an der Ostseeküste - aber nicht nur hier, vielleicht beim Stadtfest in Kuldiga und wollen wir doch nicht das Weinfest in Sabile vergessen, es bleibt ein unvergessliches Erlebnis. Vielleicht treffen wir uns auch auf einen Kaffee und geräuchertes Huhn in Riga  (?) - egal, 2019 ist unser Jahr!

Wird schon klappen!

Die Ergebnisse von Destatis basieren auf den am 13. Dezember 2018 von Eurostat veröffentlichten, endgültigen Preisniveauindizes für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen des Jahres 2017. Destatis hat die Preisniveauindizes bis zum November 2018 fortgerechnet.

Zurück