Schwieriges Umfeld für lettische Exporte

Der größte Exportschlager Lettlands war Holz, auf das 18% der gesamten Warenausfuhren entfallen und deren Ausfuhrwert im vergangenen Jahr unter günstigen Bedingungen für den Holzexport um 17,7% gestiegen ist.

L-INFOS - Anete Migale, Volkswirtin der Abteilung für makroökonomische Analysen, Abteilung für Geldpolitik bei der Bank von Latvia, hat einen hochinteressanten Bericht über die Situation der lettischen Exporte, unter Berücksichtigung der europäischen und weltwirtschaftlichen Gegebenheiten, geschrieben. Anete Migale kommt zu dem Schluss, dass trotz der Verlangsamung des Wachstums und der sich verschlechternden Stimmung in den meisten lettischen Handelspartnerländern, die lettischen Exporte angesichts der rückläufigen Auslandsnachfrage trotz einer Verlangsamung robuster als erwartet sind. Dies wurde maßgeblich durch die Zusammensetzung der lettischen Exportpartner sowie der Waren und Dienstleistungen unterstützt.

Insgesamt waren bisher die Exporte robuster, als in einem schwächeren externen Nachfrageumfeld zu erwarten gewesen wäre, was jedoch vor allem auf die Holzverarbeitung und die IKT-Dienstleister zurückzuführen war.

Das Exportwachstum wird jedoch in diesem Jahr zurückgehen . Dies bedeutet, dass zumindest das äußere Umfeld eine so schnelle wirtschaftliche Entwicklung wie im vergangenen Jahr nicht zulassen dürfte. International tätige Unternehmer können sich nicht mehr auf ein so hohes Maß an Stabilität verlassen, während dies für den Rest der Bevölkerung einen langsameren Anstieg von Löhnen und Arbeitsplätzen bedeuten könnte.

Die Ereignisse der nahen Zukunft werden weitgehend zeigen, was wir mittelfristig erwarten können - ob es zu weiteren Spannungen im Handelskonflikt zwischen China-USA und der EU kommt und ob endlich eine Lösung gefunden wird.

Auf jeden Fall: Die Exporteure müssen über die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und die Herstellung von Gütern mit höherer Wertschöpfung nachdenken, um die Substituierbarkeit der Ausfuhren aus anderen Ländern unter schwächeren Bedingungen der Auslandsnachfrage zu verringern. Andernfalls ist es unwahrscheinlich, dass die baltischen Nachbarn, die bislang lettische Produkte gekauft haben, Lettlands Exporte retten können.

Den vollständigen Bericht finden sie HIER

Zurück