Polen kauft wieder lebende Schweine aus Litauen

Polen kauft wieder lebende Schweine aus Litauen

L-infos - Der staatliche Lebensmittel- und Veterinärdienst (SFVS) teilt mit, dass seit dem 3. Februar 2019 erstmals wieder 180 lebender Schweine aus dem litauischen Bezirk Panevėžys in den polnischen Schlachthof gebracht wurden.

Die Ausfuhr lebender Schweine von Litauen nach Polen wurde im Dezember 2018 eingeschränkt. Nach den Treffen der zuständigen litauischen und polnischen Verantwortlichen in der Vergangenheit - unter anderem auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin - wurde vereinbart, die Handelsbedingungen zu erneuern.

„Wie ich mit meinem polnischen Kollegen vereinbart habe, wurden künstliche Hemmnisse für den Export von litauischen Schweinen aufgehoben. Ich hoffe, dass in Zukunft ähnliche Probleme vermieden werden und der freie Handel für Geschäftsleute aus beiden Ländern verfügbar ist. Es ist jedoch auch wichtig, dass alle Maßnahmen zur Eindämmung der afrikanischen Schweinepest fortgesetzt werden “, sagte Litauens Landwirtschaftsminister Giedrius Surplys.

Im Jahr 2018 wurden in Polen 109 Ausbrüche von ASP bei Schweinen (Litauen - 51) registriert, wobei 25 395 Schweine (in Litauen - 22 704) getötet wurden.

Zurück