Lettlands Landwirtschaftsminister auf der Grünen Woche - Treffen mit Julia Klöckner

Der lettische Landwirtschaftsminister Janis Duklavs (Foto) wird vom 17. bis 19. Januar zu einem Arbeitsbesuch nach Berlin (Deutschland) reisen, wo die jährliche "Grüne Woche" stattfindet

L-infos/Berlin/Riga - Der lettische Landwirtschaftsminister Janis Duklavs (Foto) wird vom 17. bis 19. Januar zu einem Arbeitsbesuch nach Berlin (Deutschland) reisen, wo die jährliche "Grüne Woche" die Internationale Woche für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, stattfindet. Während des Besuchs wird der Landwirtschaftsminister am lettischen Stand lettische Lebensmittelproduzenten treffen. darüber hinaus wurden sind eine Reihe von Treffen mit den Landwirtschaftsministern aus anderen Ländern geplant. Janis Duklavs diskutiert mit den baltischen, deutschen, georgischen und ukrainischen Ministern in Berlin über Zusammenarbeit und Handelsfragen.

In Berlin wird der Landwirtschaftsminister Janis Duklavs mit dem litauischen Landwirtschaftsminister Giedrius Surplys und dem estnischen Minister für ländliche Angelegenheiten, Tarmo Tamm, zusammentreffen, um weitere koordinierte Maßnahmen der baltischen Staaten, zum Beispiel zur Finanzierung der ländlichen Entwicklung durch die Gemeinsamen Agrarpolitik der EU und gerechte Direktzahlungen an Landwirte, in der nächsten EU zu diskutieren.

 

In Berlin ist ein Treffen zwischen Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Deutschlands, und dem lettischen Landwirtschaftsminister, Janis Duklavs, geplant.

Es ist auch geplant, mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Deutschlands, Levan Davitashvili, georgischer Landwirtschaftsminister, und Maksym Martynyuk, Minister für Ernährung der Ukraine, über den Handel zwischen Lettland und diesen Ländern zu sprechen.

Der lettische Stand auf der Internationalen Ausstellung für Lebensmittel, Landwirtschaft und Gartenbau "Grüne Woche" befindet sich in der Halle 8.2. Auf dem lettischen Stand sind nicht nur die Agrar- und Lebensmittelprodukte des Landes vertreten, sondern die Bereiche des ländlichen Tourismus sowie Veranstaltungen zur Förderung des alten Handwerks. Wie üblich werden in Lettland erzeugte Lebensmittel verkauft - qualitativer und natürlicher Honig und seine Produkte, Sprotten, Preiselbeeren, Süßigkeiten, natürliche Sirupe, getrocknete Äpfel, Tee, Brot, Wild und Konserven, verschiedene Biersorten und quasi, frisch gebackenes Brot, Fleisch Milchprodukte, andere Süßigkeiten aus Gotiņa-Bonbons und Eiscreme von Skrīveri.

Am lettischen Stand werden folgende Unternehmen vertreten sein: "Brothers Brewing", "Užavas alus", "Lāči", "Dona", "Rezekne-Fleischfabrik", "Ilgezeem", "Aibi", "Rīgas piensaimnieks", "Free Wave", " Kurzeme GB “,„ Karavela “,„ Gamma-A “,„ Rānda “,„ IR-Quelle “,„ Gebirgshonig “,„ Baltic Wild “,„ Kurzeme Farmers “,„ 55 Ladies “,„ Morning Birds “,„ Skriveri “ Lebensmittelfabrik “und heimische Produzenten aus ganz Lettland. Lettische Unternehmen beteiligen sich an der Ausstellung mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums und des Instituts für Agraressourcen und Wirtschaft.

Zurück