Lettland: Morgendlicher Gartenspaziergang

Nicht nur die Landschaft, die Architektur und die Menschen in Lettland erinnern stark an Deutschland, sondern auch die Natur!

L-INFOS/fr - Lettland - für viele Europäer (deutsche) noch immer ein Land irgendwo in Osteuropa - kurz vor dem Ural (oder doch schon dahinter?)! Zugegeben, Lettland - oder wie die Letten sagen: Latvia - liegt nun nicht gerade mitten in Europa (eben am östlichen Rand der Europäischen Gemeinschaft), aber wenn man einmal genau hinsieht, ist Lettland gar nicht so weit weg. Lettland erinnert immer wieder an Schleswig-Holstein, oder auch an die Landschaft an der Ems und manches erinnert an Leer, Oldenburg oder eben Husum - noch mehr an Lübeck und Bremen, zumindest wenn man durch Riga streift, oder die kleineren lettischen (ehemaligen Hanse-) Städte!

Einmal von den menschen-gemachten Übereinstimmungen zwischen Lettland und Deutschland ganz abgesehen, Lettland ist nicht die Rheinische Tiefebene - in Kurland fehlen die großen Gemüsefelder (dafür gibt’s hier Gewächshäuser und wenn man deren Fläche zusammen rechnen würde, käme man wahrscheinlich auf holländische Verhältnisse) - aber wenn man sich die Natur, die Landwirtschaft und die Gärten ansieht, findet man keinen so gewaltigen Unterschied zwischen den beiden Ländern, der darauf schließen ließe, dass es sich bei den beiden Ländern - bei allen Unterschieden - um völlig andere, verschiedene, Welten handelt.

Ein früher Gartenspaziergang - kurz nach einigen lang ersehnten Regentropfen - beweißt, dass die Natur keine Unterschiede zwischen Lettland und Deutschland kennt - die Blattläuse und der "falsche Mehltau" im übrigen auch nicht!  

Zurück