Lettland zu Fuß erkunden!

Neben den vielen Wanderwegen, lohnt es sich auf alle Fälle, einen der lettischen Naturparks per Fuß zu erkunden!

L-infos/Latvia.Travel - "Das wandern ist des Müllers Lust ...", trällern deutsche Wanderer bis heute. Das Wandern ist des Müllers Lust ist die erste Zeile eines Gedichtes des deutschen Dichters Wilhelm Müller, das er 1821 unter dem Titel Wanderschaftals Teil der Gedichtsammlung Die schöne Müllerin in dem Sammelwerk Sieben und siebzig Gedichte aus den hinterlassenen Papieren eines reisenden Waldhornisten veröffentlichte. Das Gedicht wurde zuerst 1823 von Franz Schubert unter dem Titel Das Wandern als Teil des Liederzyklus Die schöne Müllerin vertont.

Es muss kein Müller sein, dem das Wandern einfällt, die Letten, unabhängig von ihrem Beruf, wanderten und wandern auch heute noch gerne durch ihr wunderschönes Latvia! Damit sich die Urlauber, und sonstige Menschen, die sich mit einem Rucksack nach Kurland "verirrt" haben, nicht in den großen Wäldern, weiten Mooren und langen Küstenabschnitten verlaufen, gibt es gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege und natürlich auch die dazugehörige Literatur!

Über die mannigfaltigen Vorteile des wanderns brauchen wir uns hier sicherlich nicht zu unterhalten. Wandern ist gesund, fördert die Volksgesundheit im Gesamten usw., regt den Appetit an, was der einheimischen lettischen Küche zu Gute kommt, spart Sprit und somit ganz wesentlich Geld, man sieht unterwegs viel mehr (auch der Fahrer) und es ist äußerst angenehm, wenn die erwanderte Landschaft, wie eben in Lettland, fast so glatt wie ein Kinderpopo ist! Da kann man mal eine Düne, oder Endmoräne hinauskrabbeln, dann ist aber auch schon Schluss. Der höchste Punkt in Lettland sei, so sagen die Spötter, der oberste Punkt einer Straßenlaterne! Ganz so schlimm ist es zwar nicht, die Höhenunterschiede halten sich aber tatsächlich in Grenzen!

In dem Buch "Dabas takas" siehe auch unser Foto, haben ein paar schlaue Wanderer, allen voran wohl Alise Luse, Wanderungen in Kurzeme - also in Kurland/Lettland - zusammengetragen, aufgeschrieben und neben einer Wegbeschreibung auch noch mit sehr vielen nützlichen Informationen versehen. So findet man neben einer Kartenzeichnung über die Route den Stadtort des Parkplatzes, das WC, die Autobushaltestelle, die Weglänge und geschätzte Wanderdauer usw.  Ein absolut Top-Buch für den Lettlandwanderer.

Probleme

Sehr gutes und informatives Buch für den Wanderer in Kurland

Das Buch ist absolut gut, aber genau deshalb ist es meistens sehr schnell und überall vergriffen. Trotz seines "Wertes" gibt es das Buch "Dabas takas" kostenlos in den Fremdenverkehrs- und Informationsbüros in Kurland, was den wahrlich reißenden Absatz des Buches erklärt.

Man kann es in Deutschland in der örtlichen Buchhandlung versuchen: ISBN 978-9934-8816-6-4, aber allzu große Hoffnungen sollte man sich da nicht machen. Man muss einfach rechtzeitig vor Ort in Lettland sein, um so ein Buch zu "ergattern", oder aber man überredet einen Mitarbeiter eines Fremdenverkehrsbüros, die haben immer ein eigenes Exemplar unter dem Ladentisch, ein paar entsprechende Seiten zu kopieren.

Wenn alles nichts mehr hilft, dann muss man mal wieder auf das Internet zurückgreifen: HIER gibt es einige andere Wandervorschläge, die dann zur Not weiterhelfen müssen.

Da das aber nicht gerade den höchsten Erfolg bringen dürfte, geben sie einfach bei Google "Wandern in Lettland" ein und sie werden sehen, Angebote gibt es mehr als meine Hühneraugen ertragen könnten!

Zurück