Landwirtschaft in Deutschland: Eine "Blaupause" für Lettland?

Lettland präsentierte sich 2015 als Partnerland auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin/Deutschland

L-infos/Bundesregierung/Berlin - Die Landwirtschaft hat in Lettland einen sehr hohen Stellenwert! Kein Wunder, immerhin hängt das "Wohl und Wehe" Lettlands - und deren Bevölkerung - immer noch sehr stark von der Landwirtschaft, seinen Erträgen und nicht zuletzt auch von dessen Exportfähigkeit, ab.

In Deutschland dürfte die Bedeutung der Landwirtschaft zwar so ähnlich - zumindest was die Ernährungssicherung und die Exporte betrifft - wie in Lettland sein, was sich aber beileibe nicht so sehr in der deutschen Öffentlichkeit und erst recht nicht in der öffentlichen Diskussion widerspiegelt, wie es eben in Lettland der Fall ist. Die Landwirtschaft in Lettland hat innerhalb der Bevölkerung einen völlig anderen - höheren - Stellenwert als in Deutschland!

Mittelfristig sind die Probleme der Deutschen Landwirtschaft fast identisch mit denen in Lettland! Auf der Europäischen Bühne klemmt es allerdings noch, da dürfte Lettland im Augenblick - auf Sicht gesehen - noch einiges Nachzuholen haben

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, an der traditionell auch Lettland, Litauen und Estland teilnehmen, wird wieder einmal die Frage im Raum stehen, wie man die Landwirtschaft zukunftsfähig machen kann! Landwirtschaft ist von entscheidender Bedeutung: "Dabei geht es um Ernährungssicherheit, den Erhalt unseres Wohlstands sowie um die Entwicklung und Pflege unserer Kulturlandschaften", sagt Bundeskanzlerin Merkel in ihrem aktuellen Podcast.

Ist die Agrarpolitik Deutschlands eine "Blaupause" für Lettland, das Baltikum?

Wohin steuer die lettische Landwirtschaft? Siehe auch HIER

Zurück