Heinz Erhardt wurde vor 110 Jahren in Riga geboren

Auch 110 Jahren nach seinem Geburtstag ist Heinz Erhardt, der in Riga geboren wurde, unvergessen.

L-infos/mdr - In den 60er-Jahren war es aus keinem deutschen Wohnzimmer wegzudenken, der in Riga geborene "ewige Schelm" Heinz Erhardt. Heinz Erhardt, unvergessen durch seine Gedichte, Sketche und Filme, ist auch Jahrzehnte nach seinem Tod einer der beliebtesten Komiker Deutschlands. Was viele nicht wissen, der Erzkomödiant wurde 1909 in Riga geboren, als Spross einer in der lettischen Hauptstadt zu Amt und Würden gekommenen baltendeutschen Familie. Heute, am 20. Februar, wurde Heinz Erhard vor 110 Jahren in Riga geboren.

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat einige Fakten zu Heinz Erhardt zusammengestellt (HIER)

Interessant dürfte für die Fans von Heinz Erhardt auch seine Homepage sein: HIER

Eingewanderte Deutsche, die im Baltikum heimisch wurden, hatte es auch in Lettland bereits seit dem Mittelalter gegeben. Die Familie von Heinz Erhardt hatte es aber wohl erst im 18. Jahrhundert nach Riga verschlagen. Die Erhardts hatten sich im Laufe der Jahre etabliert und gehörten, wie nicht wenige Baltendeutsche, zur Oberschicht des bis zur Zeit des Ersten Weltkriegs dem russischen Zarenreich einverleibten Landes.

Nach der Gründung der jungen Republik Lettland 1919 stiegen die Erhardts in hohe Positionen auf und saßen an den Schalthebeln der Macht: Heinz Erhardts Onkel Robert Erhardt wurde Finanzminister und sein Großvater Jacob Erhardt Bürgermeister von Riga. ....

Wenn sie jetzt noch mehr über Heinz Erhardt wissen wollen, müssen sie den Text der lettischen Botschaft in Berlin lesen, die über Heinz Erhardt - Rigas berühmter Sohn - einen Text verfasst haben: HIER

 

Zurück