Grüne Woche: Roggenbrote für Frauen und für Männer aus Litauen

Litauens Küche und Bäckereien sind für vieles weltberühmt, besonders aber auch für sein Brot!

L-infos/Litauen - Neben Beerenpüree, Honig, Milchprodukten, Bier, ätherischen Ölen, Naturcreme und Bernsteinschmuck gibt es am Gemeinschaftsstand von Litauen leckeren Kuchen und schmackhaftes Brot der Bäckerei Radviliskiai.

Sechs verschiedene Roggenbrotsorten stehen zur Auswahl. Zum Beispiel, etwas augenzwinkernd gemeint, die Sorte „Frauenfreude“, ein Früchtebrot mit Pflaumen, Rosinen, Sonnenblumenkernen, Nüssen und getrockneten Äpfeln aus dem eigenen Garten. Das Brot für Männer besteht ebenfalls aus Sauerteig, enthält vor allem Speck, Knoblauch und Pfeffer und passt bestens zum Bier. Auch ein zuckerfreies Vollkornbrot haben Audroné Kisieliené und ihr Sohn zur Grünen Woche mitgebracht. „Das ist die gesündeste Brotsorte, die es gibt“, sagt die Chefin. Schleckermäuler kommen: beim Honigkuchen „Steinpilze“, beim Baumkuchen „Schakotis“ und nicht zuletzt beim Hundert-blättrigen Kuchen, einer Art Mohnstrudel, auf ihre Kosten. Die Produkte ihrer Bäckerei würden schon nach Großbritannien und nach Belgien exportiert. Nun wünscht sich Audroné Kisieliené auch Handelspartner in Deutschland.

Infos: Halle 8.2, Stand 102, Kontakt: Audroné Kisieliené, T: +370 687 302 26, E-Mail: info@radviliskiai.lt

Zurück