Rekordhoch bei EU-Exporten

Die Exportwerte der EU-Agrarerzeugnisse im Oktober 2018 verzeichnen ein Rekordhoch

L-infos/EUk - Die heute veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die Exportwerte der EU-Agrarerzeugnisse im Oktober 2018 ein Rekordhoch erreichten. Die Gesamtexporte lagen mit 13,1 Mrd. EUR um 2,9% über dem vorherigen Höchststand vom März 2017.

Der monatliche Überschuss im Agrar- und Nahrungsmittelhandel betrug 3 Euro Milliarden - eine Steigerung von 13% gegenüber Oktober 2017 und der zweithöchste Überschuss seit Bestehen.

Die EU-Exportwerte waren ziemlich gleichmäßig zwischen den Sektoren verteilt, wobei Getränke und Rohstoffe das höchste Wachstum zeigten. Bei den Spirituosen und Likören (um 167 Mio. €), bei Getreide (+ 93 Mio. €), bei Weizen (+ 73 Mio. €) und bei Weinen und Wermut (+ 70 Mio. €) waren deutliche Exportsteigerungen zu verzeichnen.

Die Importzahlen stiegen ebenfalls um 5% (verglichen mit Oktober 2017). Der bilaterale Handel zwischen der EU und den USA hat weiter zugenommen. Die Einfuhren aus den USA stiegen um 245 Millionen Euro. Sowohl in China (+80 Mio. EUR) als auch in Russland (+ 71 Mio. EUR) konnte ein erhebliches Wachstum der Importe verzeichnet werden. Der Monatsbericht enthält eine Tabelle mit einer Darstellung der Handelsbilanz und ihrer Entwicklung nach Produktkategorien von November 2016 bis Oktober 2018.

Zurück