Der lettische Präsident Raimonds Vējonis auf Staatsbesuch in Deutschland

Am Donnerstag, dem 21. Februar 2019, hat der lettische Staatspräsident Raimonds Vejonis einen Staatsbesuch in der Bundesrepublik Deutschland begonnen

L-infos/Riga/Berlin - Am Donnerstag, dem 21. Februar 2019, hat der lettische Staatspräsident Raimonds Vejonis einen Staatsbesuch in der Bundesrepublik Deutschland begonnen, der bis zum 25. Februar dauern wird. Iveta Vējone wird den Staatspräsidenten bei einem Staatsbesuch in Deutschland begleiten. Der Staatsbesuch in Deutschland dient der Stärkung der nationalen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit, um die Erhaltung des gemeinsamen historischen Erbes zu fördern.

Der Staatsbesuch am Donnerstag beginnt mit einer feierlichen Zeremonie in der Residenz des deutschen Bundespräsidenten in Berlin, gefolgt von einem bilateralen Treffen zwischen Präsident Raimonds Windis und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sowie einem Treffen zwischen den Delegationen beider Länder.

Nach der offiziellen Zeremonie werden der Präsident von Lettland, Raimonds Vējonis und Frau Iveta Vējone, den Opfern des Kronenkrieges "Neue Wache" ein Denkmal setzen. Am Ende des Tages findet zu Ehren des Staatsbesuchs des lettischen Präsidenten Raimonds Vējonis und Iveta Vējone in der Bundesrepublik Deutschland ein von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier und Elk Bidenen veranstaltetes Staatsbankett statt.

Am Freitag, dem 22. Februar 2019, wird der Präsident die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie den Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble treffen. Es ist auch auch ein Besuch an der ehemaligen Berliner Mauer geplant.

Am Freitagabend nimmt der Präsident am Matthiae-Mahl der Stadt Hamburg teil. Während des Gala-Dinners wird sich der Präsident an prominente Vertreter des Bundesstaats und der Kommunen, an Geschäftsleute sowie an kulturelle und wissenschaftliche Mitarbeiter wenden. Das Matthiae-Mahl findet seit 1356 einmal im Jahr statt.

Am Samstag, 23. Februar, besucht Raimonds Vējonis die Stadt Lüneburg, wo er eine Diskussion über die historische Rolle der Baltendeutschen in Lettland eröffnen wird.

Am Sonntag, dem 24. Februar, werden das lettische Präsidentenpaar mit Vertretern der lettischen Diaspora und den in Hamburg studierenden Kadetten der lettischen Nationalarmee sowie beim Antwortessen mit dem Bundespräsidenten zusammentreffen. Am Ende des Tages wird das lettische Präsidentenpaar am ersten Konzert von Peter Wax teilnehmen, das dem hundertjährigen Bestehen Lettlands gewidmet ist und von der Organistin Iveta Apkalna und dem Staatlichen Akademischen Chor „Latvija“ aufgeführt wird.

Während des Staatsbesuchs ist auch ein separates Programm für die Präsidentengattin Iveta Vējone geplant. Bei ihrem Besuch in Berlin wird Frau Iveta Vejon die SOS-Behörde für Kinder- und Jugendarbeit besuchen. Die Präsidentengattin besucht am Montag, 25. Februar, mehrere Bildungseinrichtungen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

© Foto: Staatskanzlei Lettland/Riga

Zurück