Auf vorösterlicher Spurensuche: Die orthodoxe Gemeinde in Ķūļciems/Kurland

Die orthodoxe Gemeinde in Ķūļciems/Lettland - Eine Spurensuche

Auf vorösterlicher Spurensuche

L-INFOS - Ķūļciems ist ein Dorf in der Gemeinde Ķūļciems in der Region Talsi, dem Zentrum der Gemeinde. Eigentlich absolut nichts Besonderes, wenn da nicht die orthodoxe Gemeinde in Ķūļciems wäre, die seit 1896 hier ein Gotteshaus besitzt. Während dem ersten Weltkrieg und der deutschen Okupationszeit wurde die Kirche zerstört – die Türme wurden bombardiert und das Gebäude wurde als Fischsalzhaus genutzt. Nach dem Krieg wurde die Gemeinde von auswärtigen Priester verwaltet, 1930 hatte die Gemeinde 300 Mitglieder, diese bestand bis zum Ende der 1950er Jahre. Heute „arbeitet“ die Kirche wieder. Mindestens einmal in vier Monaten sind Gottesdienste geplant und ob sie durchgeführt werden? Eigentlich alles kein so besonders befriedigender Zustand, aber sehen sie selber …

Zurück