Litauen: Ausstellung "Grüne Woche"

L-infos/Litauen/Berlin - Am Donnerstag (17.1.2019) startet in Berlin die 84. Internationale Fachmesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau, die Grüne Woche 2019, die sich nicht nur auf landwirtschaftliche Innovationen, sondern auch auf die Politik konzentriert und focusziert. Der litauische Stand wird Besuchern und Teilnehmern der Messe hochwertige litauische Produkte, zahlreiche Geschäftstreffen sowie bilaterale und multilaterale Landesversammlungen präsentieren.

Die Teilnehmer der Ausstellung haben die einmalige Gelegenheit, Geschäftsbeziehungen zu knüpfen, den Kundenkreis zu erweitern und ihren Namen bekannt zu machen, denn die Grüne Woche erfährt nicht nur die Aufmerksamkeit der Besucher, sondern auch der Medien. Jedes Jahr kommen Journalisten aus 65 Ländern.

Die Internationale Grüne Woche Berlin (IGW) startet im Jahr 2019 mit der bislang höchsten Beteiligung in ihrer 93-jährigen Geschichte. 1.750 Aussteller aus 61 Ländern präsentieren sich vom 18. bis 27. Januar auf der globalen Leitmesse für  Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Die offiziellen internationalen Beteiligungen erreichen mit 36 Länderpräsenzen einen neuen Höchststand. Bundespräsident Steinmeier, Bundeskanzlerin Merkel und rund 70 Landwirtschaftsminister aus aller Welt werden auf dem Berliner Messegelände erwartet. Die Bundesregierung zeigt mit drei Sonderschauen des Landwirtschafts-, Entwicklungs- und Umweltministeriums Flagge. Finnland ist bei seiner 25. Jubiläumsbeteiligung das erste nordische Partnerland der IGW. Das nördlichste Agrarland der EU, das im 2. Halbjahr 2019 die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen wird, stellt in Halle 10.2 unter dem Motto „Aus der Wildnis“ erstmals in großer Vielfalt Produkte aus der arktischen Landwirtschaft vor.

Über die Internationale Grüne Woche Berlin

Die Internationale Grüne Woche Berlin ist die besucherstärkste und traditionsreichste Berliner Messe und zählt zu den bekanntesten Veranstaltungen in Deutschland überhaupt. Im Jahr 2019 blickt sie auf eine 93-jährige Geschichte zurück und öffnet nun schon zum 84. Mal ihre Pforten. Keine andere internationale Ausstellung mit direkter Einbindung von jährlich hunderttausenden Konsumenten fand häufiger in Deutschland statt als die Grüne Woche. Aus einer schlichten lokalen Warenbörse hat sich die weltgrößte Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau entwickelt. Seit 1926 präsentierten sich rund 90.000 Aussteller aus 130 Ländern den 33,3 Millionen Fach- und Privatbesuchern mit einem umfassenden Produktangebot aus allen Kontinenten.

Zurück