Sie können uns nicht abonnieren!

Lettland bietet für jeden etwas! Werden auch Sie ein Lettland-Insider: Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook

Sie wollen www.lettlandinfos.eu regelmäßig lesen und fragen sich, wie das geht?

Sie können uns nicht abonnieren, aber Sie können uns bei TWITTER oder FACEBOOK folgen! Klicken Sie in ihrem Account - Benutzerkonto - bei "lettlandinfos.eu" auf FOLGEN und sie werden immer automatisch informiert, wenn es bei lettlandinfos.eu etwas Neues gibt!

---------------------------------------------------------------------

L-infos/Lettland - Die "Latvijas statistika" hat eine sehr bildhafte Statistik veröffentlicht HIER

L-infos/Riga/Jegava - Welche Innovationen sind erforderlich, damit sich die lettische Fischwirtschaft künftig erfolgreich entwickeln kann? Was hat der Europäische Meeres- und Fischereifonds (EZJF) den Fischern Lettlands zur Verfügung gestellt und was beabsichtigt sie nach 2020 zu unternehmen? Dies sind die dringlichsten Themen der Fischereikonferenz "Innovation im Fischereisektor und Trends bei der Entwicklung der lettischen Fischerei". Interessierte sind zur jährlichen Fischereikonferenz eingeladen, die in diesem Jahr in der Hochschule der lettischen Landwirtschaft (LLU) in Jelgava, Lielá iela 2, stattfindet.  Die Konferenz beginnt um 11.00 Uhr. Weitere Informationen: Kristaps Gramanis, Projektmanager, Sekretariat des Fisheries Network, 28304909.

L-infos/Riga/Brüssel - Wie das lettische Landwirtschaftsministerium mitteilt, wird am Montag, dem 19. November, wieder der EU-Ministerrat für Landwirtschaft und Fischerei in Brüssel tagen und über die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) nach 2020 diskutieren. Wie das Ministerium von Janis Duklavs, dem Landwirtschaftsminister der Republik Lettland, weiter mitteilte, werden bei dem Treffen einige wichtige Aspekte der Finanzierung, Verwaltung und Überwachung der GAP sowie die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte erörtert.

Der lettische Landwirtschaftsminister wehrt sich in Brüssel derzeit dagegen, dass die EU-Finanzierung des Programms zur Unterstützung von Schulobst, Gemüse und Milch gekürzt wird. Allem Anschein nach würde der Anteil Lettlands dann um 187,3 Tausend Euro pro Jahr sinken. Dies bedeutet eine erhebliche Verringerung des wichtigsten Programms in lettischen Schulen und Vorschuleinrichtungen.

Foto: Janis Duklas, lettische Landwirtschaftsminister, wehrt sich in Brüssel derzeit dagegen, dass die EU-Finanzierung des Programms zur Unterstützung von Schulobst, Gemüse und Milch gekürzt wird.

L-infos/EU - Die Abgeordneten des EU-Par,aments haben das Telekom-Paket gebilligt, das die Kosten für Anrufe innerhalb der EU begrenzt. Auch sollen ab 2020 superschnelle 5G-Netze europaweit bereitstehen. Bereits am 15. Juni 2017 wurden in der Europäischen Union die Roaming-Gebühren abgeschafft. Bei Reisen innerhalb der EU zahlen Europäer von nun an die gleichen Preise für Roaming-Anrufe, SMS und Datenübertragung wie bei sich zuhause.  

L-infos/EU - Kurze, leicht lesbare Hinweise, wie die EU das Leben der Menschen verbessert hat • Schnelle und einfache Navigation nach Region, Beruf, Freizeitaktivität

EU-Parlamentspräsident Tajani hat eine neue Website vorgestellt, die die positiven Auswirkungen der EU auf die einzelnen Bürger aufzeigt. Die interaktive, mehrsprachige Online-Website „ Was Europa für mich tut “, die vom Europäischen Parlamentarischen Forschungsdienst zusammengestellt wurde, enthält Hunderte von leicht lesbaren, einseitigen Notizen, die Beispiele für den positiven Unterschied der EU im Leben der Menschen enthalten . Benutzer können leicht spezifische Informationen darüber finden, was Europa für seine Region, ihren Beruf oder ihre Lieblingsbeschäftigung tut.

 

L-infis/Brüssel - Das Ausmaß der Borreliose-Epidemie stellt ein europäisches Gesundheitsproblem dar, sagen die Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Die EU sollte Pläne zur Bekämpfung der Seuche, der "stillen Epidemie", die durch Zecken verbreitet wird, ausarbeiten, die nach wie vor unterdiagnostiziert ist und etwa eine Million Europäer betrifft.

Foto: Heuballen in der morgendlichen Kühle des Tages. Zecken lauern überall und werden immer mehr zur Gefahr für den Menschen.

L-infos/Liva Zorgenfrey / Ludmila Fadeyeva /Bank von Lettland - Lettland hat seit der Unabhängigkeit viel erreicht. Zum Beispiel lag in der Mitte der neunziger Jahre das lettische Pro - Kopf - Einkommen  bei rund 30% des europäischen Durchschnitts, im letzten Jahr haben die Letten bereits 67% erreicht. Nur mit der Entwicklung des Wirtschaftswachstums ist ein höheres Einkommen für die Bevölkerung zu erzielen. Obwohl Wachstum zweifellos eine notwendige Voraussetzung für die Anhebung des Lebensstandards der Bevölkerung ist, reicht dies allein nicht aus.

Weitere Informationen HIER

L-infos/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK) mitteilt, brummt die Wirtschaft in den baltischen Staaten, der Arbeitsmarkt scheint weitgehend leergefegt. Überhitzen die baltischen Volkswirtschaften durch ihr starkes Wachstum? Die Swedbank warnt zwar in einer neuen Studie vor dieser Gefahr, sieht einen riskanten Boom mit Überauslastung in Estland, Lettland und Litauen aber noch nicht gekommen. "Obwohl die baltischen Volkswirtschaften noch nicht im Überhitzungsmodus sind, steigt die Temperatur langsam an", schreibt die Bank in ihrer im Oktober veröffentlichten Analyse. (L-infos berichtete bereits schon kurz darüber)

L-Infos/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK) mitteilt,  hat die Ratingagentur Fitch die Bonitätsbewertung von Lettland für langfristige Verpflichtungen in lokaler und fremder Währung mit der Note „A-“ bestätigt. Auch der Ausblick bleibe „stabil", wie die Agentur im Oktober mitteilte.

L-infos/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK) meldet, haben Estland und Lettland einer US-Studie zufolge die wettbewerbsfähigsten Steuersysteme unter allen Mitgliedsländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). In der Erhebung der Denkfabrik "Tax Foundation" belegt Estland zum fünften Mal in Folge den ersten Platz vor dem benachbarten Lettland und Neuseeland. Deutschland belegt unter den 35 OECD-Mitgliedern den 16. Platz.

L-infos/Litauen - Das Wirtschaftsministerium von Litauen hat der Regierung Entwürfe und Vorschläge zur Stabilisierung des Preiswachstums vorgelegt. Darin wird vorgeschlagen, den mitunter übermäßigen Verwaltungsaufwand für kleine Händler aufzugeben, die Beziehung zwischen Anbietern und Handelsnetzen zu klären und den fairen Wettbewerb zu stärken.

"Der wirksamste Weg, die Lebensmittelpreise für die Verbraucher zu senken, ist die Stärkung des Wettbewerbs. Die Vorschläge zielen darauf ab, mehr Akteure, kleine Unternehmen, auf den Markt zu bringen. Vor allem der Verzicht auf übermäßige Anforderungen, die für kleine und mittlere Unternehmen sehr häufig einen erheblichen Verwaltungsaufwand bedeuten und die Einstellung des Geschäfts zur Folge haben, ohne dass dies der Öffentlichkeit zugute kommt. Zweitens besteht das Ziel darin, den Wettbewerb zu stärken, indem transparente Beziehungen zwischen Lieferanten und Händlern sichergestellt werden, was den Verkauf von Teilen nicht nur für kleine, preisgünstige Geschäfte, sondern auch für die Lieferanten erleichtert, die die größten Vertriebsnetze beliefern ", sagt Wirtschaftsminister Virginijus Sinkevičius (unser Foto; ©: Wirtschaftsministerium der Republik Litauen)

L-infos/EP/LW/RIGA - Das Europäische Parlament hat am Dienstag, dem 13. November, die Bereitstellung von 17,7 Millionen Euro an Lettland für langfristige Schäden durch Regen im Sommer und Sommer 2017 genehmigt. Diese Mittel werden aus dem Solidaritätsfonds der EU (EUSF) bereitgestellt.

"Ich freue mich über die Entscheidung des Europäischen Parlaments, Lettland für langfristige Schäden in 2017 finanziell zu unterstützen. Die Auswirkungen der Überschwemmungen in Latgale, Sēlija und Vidzeme waren besonders schwerwiegend, da sie den Landwirten große Verluste verursachten und an vielen Orten Entwässerungssysteme und Straßen sowie andere Infrastrukturobjekte in ländlichen Gebieten verwüsteten. Die bereitgestellten Mittel sind sehr hoch und wir werden in die Wiederherstellung von Straßen und Entwässerungssystemen mit Überschwemmungsschäden investieren ", betont Landwirtschaftsminister Janis Duklavs (unser Foto).

L-infos/EU/Brüssel - Die Europäische Kommission hat am 14. November das Arbeitsprogramm für die Förderpolitik für 2019 verabschiedet. 191,6 Mio. EUR stehen für Programme zur Verfügung, die für eine EU-Kofinanzierung ausgewählt werden. Dies entspricht einer Steigerung um 12,5 Mio. EUR gegenüber 2018 . Für Kampagnen in wachstumsstarken Ländern wie Kanada, China, Kolumbien, Japan, Korea, Mexiko und den Vereinigten Staaten werden 89 Mio. EUR bereitgestellt. Ein Teil des Geldes wird für die Werbung für bestimmte Produkte wie Tischoliven verwendet.

Phil  Hogan , EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, sagte: " Europa ist der weltweit führende Produzent von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und Getränken. Ich freue mich, dass wir mit einer noch stärkeren Betonung der Werbemaßnahmen im Jahr 2019 beide auf diese Tatsache aufmerksam machen werden in der EU und in Drittländern mit hohem Wachstumspotential zum Vorteil unserer Landwirte und Landwirte: Unsere zunehmende Zahl von Handelsabkommen bedeutet für unsere Erzeuger mehr Möglichkeiten, Zugang zu ihnen zu finden, und die Kommission steht voll hinter ihnen, um sie bei der Verkaufsförderung zu unterstützen und Export ihrer Produkte. "

Unser Foto: Phil  Hogan , EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

L-infos/EU/Brüssel - Die Europäische Kommission hat heute ihre Herbstprognose 2018 veröffentlicht. Sie gilt für die Jahre 2018, 2019 und 2020 und enthält unter anderem Prognosen für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts, die Investitionstätigkeit, die Beschäftigung, die Arbeitslosigkeit, die Inflation und den gesamtstaatlichen Bruttoschuldenstand in allen 28 EU-Mitgliedstaaten.

L-infos/EU - Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) begrüßt die Absicht der Europäischen Kommission, die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften stärker an der Politikgestaltung der EU zu beteiligen. Der AdR unterstützt die Vorschläge, die von der Kommission in ihrer Mitteilung angekündigt werden. Ein größeres Mitspracherecht der Städte und Regionen wird seiner Ansicht nach der Qualität und Wirksamkeit der EU - Politik zugutekommen.

Kurzer EU-Spot gibt es Hier

l-infos/Lettische Presseschau - Die "Lettische Presseschau" weist darauf hin, dass die Ausstellung über den „Architekt Wilhelm Bokslaff. Projekte.“, im Rigaer Jugendstilmuseum, Alberta iela 12, Riga, noch bis zum bis 2.12.2018 geöffnet ist.

In Deutschland ist der Name Bokslaff nicht so bekannt wie in Lettland und Riga. Wilhelm Bokslaffs stammte aus einer Familie, die Leinenstoffe herstellte. In Riga-Kengarags besaß der Vater die „AG Baltische Linemanufactur Compagnie”. Die Eltern hatten also die finanziellen Mittel, Wilhelm das Architekturstudium am Rigaer Polytechnikum zu ermöglichen, dem Vorläufer der heutigen Technischen Universität.

Bokslaffs machte sich nicht nur mit eigenen Entwürfen, sondern auch als Restaurator von Schlössern und Herrensitzen einen Namen, die während der Revolution von 1905 von Aufständischen angezündet oder stark beschädigt worden waren. Er gilt als der erste Architekt auf lettischem Territorium, der den Wiederaufbau nach wissenschaftlichen Kriterien gestaltete. So trug er zum Erhalt von Touristenmagneten bei. Solche Rekonstruktionen sind Neuenburg (Jaunpils), der Gutshof von Selsau (Dzelzavas muiza), die Burg Groß-Roop (Lielstraupes pils) und das Gut Lemburg (Malpils muiza).

Die Ausstellung der Bokslaff-Entwürfe ist seinem 160. Geburtstag gewidmet, der julianisch am 12. und gregorianisch am 24. Oktober begangen wurde. Sie bietet einen guten Anlass, sich im Jugendstilmuseum mit seinem zeitgenössischen Inventar einmal umzuschauen. Das gleichnamige Museum liegt übrigens im Zentrum des Rigaer Jugendstilviertels.

Mehr Informationen in der "Lettische Presseschau"

L-infos/Riga/Saeima/lettisches Parlament - Die 13. Saeima hat (6. November) auf ihrer ersten Sitzung den Mandat der 100 Parlamentarier zugestimmt. Die Namen der Abgeordneten finden sie unter Weiterlesen ...

L-infos / EU/ Brüssel - Derzeit sind diverse EU - Auftragsbekanntmachungen für Lettland ausgeschrieben. Wenn sie sich per Link (HIER) einloggen, müssen sie noch das entsprechende Land anklicken, z. Lettland, Estland oder Litauen, um zu sehen, welche Aufträge EU-weit in dem entsprechenden Land ausgeschrieben sind. Informationen gibt es HIER

L-infos / Latvia Travel - Jedes Jahr werden am 11.November, dem „Lāčplēšis“-Tag überall in Lettland unzählige Kerzen angezündet, und zwar im Gedenken an den Sieg der Lettischen Armee über die Freiwillige Russische Westarmee, auch Bermondt-Armee genannt, am 11.November 1919. Zur Erinnerung an dieses Ereignis werden am „Lāčplēšis“-Tag die lettischen Freiheitskämpfer geehrt.

Weitergehende Informationen finden sie unter "WEITERLESEN ..." und klicken sie auf den Banner (rechts) Lettische Presseschau.

L-infos/Litauen - Am 11. November dieses Jahres ist es 100 Jahre her, dass die erste Regierung Litauens ihre Arbeit aufgenommen hat. Angesichts dieses bedeutenden Jubiläums am 10. November (am Samstag) sind die Einwohner von Vilnius und Gäste der Hauptstadt eingeladen, im Regierungspalast (Gedimino Ave. 11, Vilnius) Geburtstag zu feiern. Anmeldungen HIER