Urlaub in Lettland'21

In Lettland gibt es unendlich viele Ecken, in denen man sich erholen - die Landschaft einfach genießen - kann, es muss nicht immer die Ostsee sein (Obwohl, die ist fast ein Muss in Latvija)

L-INFOS - Der Neble lichtet sich langsam und es sieht ganz danach aus, dass es 2021 doch noch zu einer, vielleicht auch kürzeren, Urlaubssaison in Lettland kommen könnte.   

Entdecken sie 2021 Lettland - wenn sie es nicht schon längst in früheren Jahren und auf damaligen Reisen kennen und lieben gelernt haben.

Entdecken Sie das kleine baltische Land Lettland, beginnend mit der Hauptstadt Riga.  Erleben Sie  während Ihres Urlaubs die Vielfalt der Regionen Lettlands, von den wilden Küsten von Kurzeme bis zu den entzückenden Töpfern, die in Latgale, dem "Land der blauen Seen", leben.

Dies sind nur einige Ideen für einen Urlaub in Lettland, entweder mit Ihrer Familie oder mit besten Freunden. Wir - www.lettlandinfos.eu - wird in den nächsten Wochen verstärkt über lettische Urlaubsmöglichkeiten berichten, nicht etwa. weil lettlandinfos davon etwas hätte, sondern deshalb, weil Lettland so schön ist, dass auch sie es kennenlernen sollten!

Sie können uns nicht abonnieren!

Lettland bietet für jeden etwas! Werden auch Sie ein Lettland-Insider: Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook

Sie wollen www.lettlandinfos.eu regelmäßig lesen und fragen sich, wie das geht?

Sie können uns (eigentlich)  nicht abonnieren, aber Sie können uns bei TWITTER oder FACEBOOK folgen! Klicken Sie in ihrem Account - Benutzerkonto - bei "lettlandinfos.eu" auf FOLGEN und sie werden dann immer automatisch informiert, wenn es bei lettlandinfos.eu etwas Neues gibt!

Die meisten Infos - oft täglich - gibt es unter FACEBOOK.   

Hier gibt es  nicht nur mehr Fotos, sondern auch ausführlichere Informationen und außerdem:  Sie können unseren Facebook-Auftritt abonnieren!

---------------------------------------------------------------------

Letten sind Gartenliebhaber - Gartenanlage Mundigciems

L-INFOS / Das Letten Gartenliebhaber sind, ist hinreichend bekannt. Dabei machen Letten keinen Unterschied zwischen einem Zier-, Nutz- und Erwerbsgarten: Garten ist Garten!

Ein richtiger Lette bewirtschaftet seinen Garten für alle Zwecke, er pflanzt und züchtet Blumen, baut Kartoffeln an und für den Hausgebrauch Möhren und Zwiebeln sowieso. Alles was übrig ist, wird verkauft, verschenkt, oder an die Kinder und Nachbarn weitergereicht. Blumen stehen bei den Letten ganz besonders hoch im Kurs und so ist es natürlich kein Wunder, das trotz Knoblauch und Frühkartoffeln, immer genügend Platz für jede Menge Schnittblumen, Stauden und Sträucher im Garten ist. Die Gärtnereien freut derartiges natürlich.

Einige von Ihnen haben aber neben dem Verkauf auch noch „Ausstellungsflächen“ – kleine Parks – angelegt, die wirklich besichtigungswert sind. Man kann sie, oftmals gegen eine kleine Gebühr, besichtigen. Einen solchen Garten findet man nicht weit vom Stadtcentrum von Talsi, in 3258 Mundigciems, in der Gärtnerei Crataegus.

Lettland: Bild der 24. Woche

L-INFOS - Sommer in Kurland - Blick auf Talsi, eine Stadt die auf neun Hügeln gebaut ist, -

Wenn Sie hier auf den Balken oder das Emblem klicken, gelangen sie in die Welt der lettischen Künste!

Klicken sie auf das Emblem, um so in die Welt der lettischen Künste zu gelangen!

L-INFOS/Latvian Institut - Wussten Sie eigentlich schon,  dass ...?   Heute gibt es 76 Städte in der relativ kleinen Republik Lettland.  Die lettischen Städte haben im Laufe der Jahrhunderte vielfältige Veränderungen erfahren.  Lettische Städte haben sich  - wie überall anders auch -  um Handels- und Verkehrswege herum entwickelt und sind um bedeutende Produktionsstätten herum gewachsen.

Rīga  (unser Foto) wurde 1201 gegründet und war schon immer das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum...

L-INFOS - Die alte Stadt Talsi, die alten Häuser der Innenstadt, im winterlichen Abendlicht (1.2.2021/ca.15 Uhr)

L-INFOS/Lidl - Das Einzelhandelsunternehmen Lidl Latvija hat heute (25-1-2021) nach den im Land festgelegten Vorsichtsmaßnahmen praktisch eines der modernsten und energieeffizientesten Logistikzentren im Baltikum eröffnet.

Mit der Eröffnung nimmt das Logistikzentrum von Lidl in Riga, 131 Dzelzavas Street, seinen Betrieb auf, um die Geschäfte bald nicht nur in Lettland, sondern auch in Estland mit Waren und Produkten zu versorgen. Mehr als 55 Millionen Euro wurden in den Bau des 51.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums und Bürogebäudes investiert, und mehr als 150 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen, um den Betrieb sicherzustellen. Das Unternehmen hat rund um das Logistikzentrum 600 Bäume und etwa 2.000 Sträucher gepflanzt. Auf Kosten des Unternehmens wurde auch ein fast 1,5 Kilometer langer Abschnitt der neuen Dzelzavas-Straße gebaut.

Foto Gatis Orlickis: Das neue Lidl Logistikzentrum

L-INFOS - Die Letten haben derzeit viel zu feiern! In den letzten Monaten, so auch bereits 2020, jährten sich entscheidende Daten der Gründungsgeschichte Lettlands zum 100-mal!  Am 26. Januar 1921 sprach der Oberste Rat der Alliierten  (Repräsentanten nach dem 1. Weltkrieg/Mitglieder des Völkerbundes) Lettland und Estland die De-jure-Anerkennung aus. Lettland wurde damit, wie auch Estland, zu einem vollberechtigten Mitglied der Völkergemeinschaft, was die Anerkennung anderer Staaten nach sich zog.

L-INFOS/ In Lettland gibt es wunderbare Gutshöfe, Herrenhäuser und Schlösser und noch viele schlossähnliche Bauten. Wenn sie in diesen Tagen auf dem heimischen Sofa beginnen, ihre Lettlandreise’21 zu planen, sollte man auf alle Fälle das Kulturprogramm nicht vernachlässigen!

L-INFOS - Die epidemiologische Situation in Lettland stabilisiert sich leicht, es ist jedoch noch nicht möglich, die etablierten Sicherheitsmaßnahmen abzuschaffen oder zu lockern. Daten des Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten zeigen, dass sich die Covid-19-Infektion weiter ausbreitet und die Situation in Lettland trotz Verbesserungen in den letzten Tagen kritisch ist.

L-INFOS/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK) mitteilt,  legte  das lettische Torfabbau- und Torfverarbeitungsunternehmen, Laflora, Pläne zum Bau eines Windparks vor. Der Park ist Teil einer grünen Industriezone, die in der Nähe der Stadt Jelgava entstehen soll.

L-Infos/CSB -  Im Jahr 2020 nimmt die Zahl der Neugeborenen  in Latvija weiter ab - in Lettland sind 17.500 Neugeborene registriert, 1300 oder 6,9%  weniger als 2019 (18,8 Tausend), so das  lettische Statistische Zentralamt (CSB).

L-INFOS/Latvia-eu -  Kuldīga ist möglicherweise die romantischste und filmischste Stadt Lettlands.

L-INFOS/IIHF -Aufgrund von Sicherheitsfragen, die außerhalb der Kontrolle des IIHF liegen, bestätigte der IIHF-Rat, dass die Entscheidung, die IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 aus Minsk, Weißrussland, zu verlegen, unvermeidlich ist.  Die Entscheidung wurde vom Rat nach Abschluss eines umfassenden Due-Diligence-Prozesses getroffen.
Sollte die Organisation der Hockey-Weltmeisterschaft 2021 danach nur noch in Lettland liegen, sollte man von Seiten des Eishockey-Weltverbandes auch über die Finanzierung neu nachdenken, sagte Premierminister Krišjānis Kariņš (JV) in einem Interview mit TV3 "900 Sekunden".

L-INFOS/AHK -  Der lettische Gastronomieverband plant, sich an die Europäische Kommission zu wenden. Grund sei die dramatische Lage in der Gastronomiebranche und unzureichende Unterstützung aus der Politik. Man erhoffe, mittels der Europäischen Kommission die eigene Regierung zur wirksameren Hilfe zu drängen.

L-INFOS/Latvia.eu Institut  -  Der nationale Vogel Lettlands ist die weiße Bachstelze (Motacilla alba, lettisch: baltā cielava). Dieser rastlose und energische Vogel wird häufig in den lettischen Volksliedern als Symbol für harte Arbeit und Fleiß erwähnt. Er mag es Nester in Dachsparren, Holzstapeln und anderen künstlichen Objekten zu bauen, und wird am häufigsten gesehen, wenn er auf der Suche nach Zweigen für sein Nest und Nahrung für die Kleinen über den Boden huscht. Charakteristisch für die Bachstelze ist, dass sie ihren Schwanz schnell auf und ab bewegt.

Die lettische Nationalblume ist die Wiesen-Margerite (Leucanthemum vulgare, lettisch: pīpene). Diese übliche Wiesenblume blüht im Juni, gerade rechtzeitig, um sie in die festlichen Kränze für das Fest der Sommersonnenwende (Jāņi) einzubinden.  Sie blüht weiter bis zum September und bietet  den ganzen Sommer hindurch lettischen Blumenliebhabern und Dekorateuren die beliebten Akzente für Blumensträuße und andere Kompositionen.

L-INFOS/Lettische Botschaft Berlin -  Im November 2020 erreichte die lettische Botschaft in Berlin eine E-Mail vom niederländischen Fotografen Joris van Velzen. Der heute in Berlin lebende Profifotograf hatte seine Bilder sortiert und ist dabei auf wahre Schätze gestoßen. Das waren etwa 60 schwarz-weiß Bilder vom Januar 1991. Die Bilder sind vom großen Wert nicht nur als Zeitzeugnisse, aber auch wegen ihrer hohen kompositorischen Qualität und der erzählerischen Bildsprache.

L-INFOS / CSB - Im Dezember 2020 wurden in Lettland 3.178 Todesfälle registriert, das sind 673 Todesfälle oder 26,9% mehr als im Dezember 2019, so die Daten des Statistischen Zentralamtes (CSB).

L-INFOS/Olegs Krasnopjorovs, Chefökonom der Abteilung für makroökonomische Analyse, Abteilung Geldpolitik    bei der Latvijas Banka -   Man muss nicht Sherlock Holmes oder Dr. Watson sein, um zu sagen, dass es der lettischen Wirtschaft schlecht geht und die Dinge sich verschlechtern werden.  In der Tat sind es negative Prognosen wie diese, die höchstwahrscheinlich Schlagzeilen machen werden .

L-INFOS - In Talsi/Kurland – dies ist ein klassisches, „leicht“ verändertes (Himmel) Postkartenfoto – und Umgebung ist der lettische Winter angekommen. Wie es tatsächlich aussieht, erfahren sie HIER

L-INFOS/MIN/zm.gov.lv - Nach einem Abkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland (UK) über die künftigen Beziehungen informierte das lettische Landwirtschaftsministerium über die Auswirkungen des Brexit auf die lettischen Sektoren Landwirtschaft, Fischerei, Lebensmittelproduktion und Forstwirtschaft.

L-INFOS - In Lettland wurden die Bestimmungen bezüglich der Coronakrise wieder verändert (verstärkt). Es gibt viele  Möglichkeiten, sich zu informieren:

Wichtige Hinweise gibt es unter anderem hier:


Eine gute Zusammenfassung gibt es auf dem lettischen Presseportal Apollo HIER

Wie immer in einem Bericht, der schon einmal in Lettlandinfos.eu erschienen ist HIER

Für Deutsche ist immer noch die Homepage der Deutschen Botschaft in Riga zu empfehlen HIER

Die Informationsseite der Deutschen Botschaft in Riga ist immer noch das "Non-plus-Ultra"  in Bezug auf C-19 Bestimmungen in Lettland.

L-INFOS - Der  nächste Sommer kommt bestimmt und dann  sind selbst Regentage willkommen! Kurland braucht Wasser

L-INFOS / Lettland Institut - Die Eiche – unser Foto Eiche  - und die Linde sind männliche und weibliche Figuren in der lettischen Folklore und werden als die nationalen Bäume Lettlands angesehen.