Sie können uns nicht abonnieren!

Lettland bietet für jeden etwas! Werden auch Sie ein Lettland-Insider: Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook

Sie wollen www.lettlandinfos.eu regelmäßig lesen und fragen sich, wie das geht?

Sie können uns (eigentlich)  nicht abonnieren, aber Sie können uns bei TWITTER oder FACEBOOK folgen! Klicken Sie in ihrem Account - Benutzerkonto - bei "lettlandinfos.eu" auf FOLGEN und sie werden dann immer automatisch informiert, wenn es bei lettlandinfos.eu etwas Neues gibt!

Die meisten Infos - oft täglich - gibt es unter FACEBOOK.   

Hier gibt es  nicht nur mehr Fotos, sondern auch ausführlichere Informationen und außerdem:  Sie können unseren Facebook-Auftritt abonnieren!

---------------------------------------------------------------------

Lettland: Bild der 14. Woche

Für Letten ist die Birke mehr als "nur" ein Baum!

Birken in Lettland: In dieser Jahreszeit ist es in Lettland üblich, dass der Birkensaft gezapft wird. Lesen sie dazu mehr in dem Bericht (weiter unten) "Lettlands Birken"

Wenn Sie hier auf den Balken oder das Emblem klicken, gelangen sie in die Welt der lettischen Künste!

Klicken sie auf das Emblem, um so in die Welt der lettischen Künste zu gelangen!

L-INFOS - In den elf Monaten des Jahres 2020 nimmt die Zahl der Neugeborenen weiter ab - in Lettland sind 16,2 Tausend Neugeborene registriert, 6,0%  weniger als im Januar und November 2019  (17,2 Tausend), so das Statistische Zentralamt Lettlands (CSB).

Im November dieses Jahres wurden 1.332 Neugeborene in Standesämtern registriert, 8,4% weniger als im entsprechenden Monat des Vorjahres.

Im November dieses Jahres starben 1.188 Menschen mehr als geboren wurden.

L-INFOS - Im Oktober 2020  wurden 90,1 Tausend Menschen in lettischen Touristenunterkünften bedient.  Das waren 57,2%  weniger ausländische und inländische Besucher, als im Oktober 2019 und 18,2% weniger als im September , so das Central Statistical Bureau (CSB).   Die meisten ausländischen Gäste kamen aus Estland (2,1 Tausend), Litauen (1,9 Tausend), Deutschland und Russland (1,6 Tausend).

L-INFOS -   Im November dieses Jahres starben in Lettland 2.520 Menschen, 346 Todesfälle oder 15,9% mehr als im November 2019, so die Daten des Statistischen Zentralamtes (CSB).  Der allmähliche Anstieg der Zahl der Todesfälle im Vergleich zu den Daten von 2019 ist seit September zu beobachten (0,4% im September, 0,9% im Oktober), während in den ersten 11 Monaten dieses Jahres der Anstieg der Zahl der Todesfälle gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres  1% beträgt.

L-INFOS/LETA/Eurostat - Der reale individuelle Verbrauch (AIC) pro Kopf, der die wirtschaftliche Situation der jeweiligen Haushalte kennzeichnet, war im vergangenen Jahr in Lettland einer der niedrigsten in der Europäischen Union (EU). Der Pro-Kopf-Verbrauch schwankte 2019 zwischen 58% und 135% des EU-Durchschnitts. Der tatsächliche individuelle Verbrauch (AIC) ist ein Maß für das materielle "Wohlergehen" der Haushalte. In allen Mitgliedstaaten variierte der in Kaufkraftstandards (PPS) ausgedrückte AIC pro Kopf im Jahr 2019 zwischen 58% des EU-Durchschnitts in Bulgarien und 135% in Luxemburg. Demnach lag der AIC, ausgedrückt in Kaufkraftparitätsstandards (PPS), in Lettland im Jahr 2019 bei 71% des EU-Durchschnitts.  Lettland liegt damit nur vor der Slowakei (69%), Ungarn (67%), Kroatien (66%) und dem Schlusslicht Bulgarien (58%). Zum Vergleich: Deutschland liegt mit 120% auf Platz zwei und wird nur von Luxemburg (Sondersituation) überholt.

Foto: Ein Zeichen für das "Wohlergehen" eines Landes und seiner Bevölkerung ist auch die Tatsache, wie diese wohnen - wie sich die Situation auf dem Wohnungsmarkt darstellt!

L-INFO -   Das Landwirtschaftsministerium wird das in Litauen betriebene nationale System für Agrar- und Lebensmittelqualität (NCP) verbessern, um es für die Verbraucher attraktiver zu machen.  Die Marke zur Kennzeichnung von Produkten, die unter diesem System hergestellt werden, wird ebenfalls geändert.  Es wird erwartet, dass es mehr wirtschaftliche Einheiten geben wird, die am NCP-System teilnehmen möchten und dass ein größeres Angebot an litauischen NCP-Produkten auf dem Markt sein wird.

Das BSP-System in Litauen ist seit 2007 in Betrieb.  Die Qualität der im Rahmen dieses Systems hergestellten Produkte übertrifft die Sicherheits-, Tier- und Pflanzengesundheits-, Tierschutz- oder Umweltanforderungen der Europäischen Union und der nationalen Gesetzgebung.  Sie haben aufgrund bestimmter Anbau- oder Produktionsmethoden besondere Eigenschaften: Natürlichkeit, Ernährung und Umweltfreundlichkeit.

L-INFOS -  Simonas Gentvilas,  hat heute zusammen mit anderen Mitgliedern der neuen Regierung im Parlament der Republik Litauen  seinen Eid  als neuer Umweltministerium geleistet.

Der neue Leiter des Ministeriums ist ein erfahrener Politiker, der bei den letzten Wahlen für eine zweite Amtszeit in das Parlament wiedergewählt wurde. Er ist mit den Realitäten und Problemen des Umweltsektors des Landes bestens vertraut.  Viele Mitarbeiter des Ministeriums kennen ihn als stellvertretenden  Vorsitzenden des  Seimas- Umweltschutzausschusses (Parlamentsausschuss) , einen aktiven Parlamentarier, der versucht hat, Umweltprobleme im Prinzip zu lösen. Simon Gentville spricht 7 Fremdsprachen: Englisch, Deutsch, Russisch, Spanisch, Norwegisch, Dänisch und Schwedisch.

Der neue litauische Landwirtschaftsminister heißt  Kęstutis Navickas .  Navickas hat einen Bachelor-Abschluss in Geschichte von der Universität Vilnius und einen Master-Abschluss in Management und Verwaltung für nachhaltige Entwicklung an der Mykolas Romeris-Universität.

L-INFOS/ -  Das lettische Landwirtschaftsministerium lädt alle Einwohner, staatliche und lokale Regierungsinstitutionen sowie Unternehmen und Organisationen dazu ein, mehr in Lettland hergestellte Lebensmittel für das tägliche Essen und die öffentliche Verpflegung zu kaufen.

Landwirtschaftsminister Kaspars Gerhards (Foto) erklärte dazu: „Die  Covid-19-Pandemie betrifft eine Vielzahl von Letten, darunter Landwirte, Lebensmittelproduzenten und Unternehmer. In diesen schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen."

L-INFOS - Wenn  sie wichtige Fragen bezüglich Covid-19 in Litauen haben,  benutzen sie diesen LINK

oder diesen HIER

L-INFOS/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen (AHK) mitteilt, liegen die baltischen Staaten mit ihren Steuerquoten, die sich ungefähr bei 31 % befinden, fast 10 Prozentpunkte unter dem EU-Durchschnitt von 40 %.

L-INFOS - Um Covid-19 gezielter einzuschränken und die Bedrohung der Gesundheit und des Lebens der lettischen Bevölkerung durch das Virus zu bekämpfen, werden bis zum 11. Januar strengere und präzisere Sicherheitsmaßnahmen eingeführt.  Sie  sollen Bedingungen  schaffen, unter denen sich das Virus nicht verbreiten kann.

Dies bedeutet, dass Ende 2020 Anstrengungen unternommen werden müssen, um  auch über die kommenden Feiertage den Kampf gegen das Virus zu widmen.  Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wurden sowohl für  Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer beschlossen.  Gleichzeitig arbeitet die Regierung konsequent an der Verfügbarkeit des Impfstoffs.

Die hat das lettische Ministerkabinett am 1. Dezember 2020 in Riga beschlossen.

L-INFOS - Allem Anschein läuft die Covid-19-Pandemie in Lettland derzeit aus dem Ruder.   Am gestrigen Sonntag, 29. November, abends sprach der lettische Premierminister Krisjanis Karins  live im lettischen Fernsehen  bezüglich der Verbreitung des 19-Covid in Lettland. Wohl so eine Art "Corona-Brandrede"! In der Rede des Premierministers forderte Krisjanis Karins  die Öffentlichkeit unmissverständlich auf,  bestimmte Einschränkungen auf Grund des Coronavirus zu respektieren und zu befolgen.

Leider wurde am 26. November in Lettland ein neuer Anti-Rekord erreicht - am Vortag wurde die höchste Anzahl von Covid-19-Fällen festgestellt - 898. Es wurden 94 Covid-19-Patienten ins Krankenhaus eingeliefert, insgesamt 489 Patienten mit Covid-19 werden derzeit in Krankenhäusern behandelt (Stand 26. 11).  Diese Daten zeigen, dass die Verlängerung des Notfalls Realität ist und es in einigen Krankenhäusern bereits schwierig ist, alle Gesundheitsleistungen zu erbringen. In diesem Zusammenhang sollte man bedenken, dass Lettlang mal gerade knapp 2 Millionen Einwohner  hat und bei weitem nicht über ein derart gut ausgebautes Gesundheits- und Krankenhaussystem verfügt, wie man es vielleicht von Deutschland gewohnt ist., bzw. glaubt es erwarten zu können. Der Prozentsatz der  an Covid-19 in Lettland erkrankten, gemessen an der Gesamtbevölkerung, hat in den vergangenen Tagen die in Deutschland als kritisch beurteilte Größenordnung  längst überschritten und ist besorgniserregend!  

Bisher haben sich in Lettland 17.075 Menschen mit Covid-19 infiziert, aber  auch insgesamt 1.719 wieder genesen.  Derzeit gibt es in Lettland 15.074 aktiv infizierte Menschen. Insgesamt werden derzeit 534 Patienten in Krankenhäusern behandelt - 477 mit mäßigem Krankheitsverlauf und 57 mit schwerem Krankheitsverlauf.

Dies ist die bisher höchste Anzahl stationärer Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf.

Zum Foto:  Lettlands Premierminister Krisjanis Karins hielt gestern im lettischen Fernsehen eine eindringliche "Corona-Brandrede!: Die Lage ist sehr ernst!

 

L-INFOS -  Im September  2020  wurden 110.200 Menschen in lettischen Touristenunterkünften bedient.  Ausländische und inländische Besucher, 54,7 % weniger als im September 2019 und 63,3% weniger als im August, so das Statistische Zentralamt von Lettland.  Die Gäste übernachteten  211 .000  mal in Touristenunterkünften, das sind 54,1 % weniger als im September letzten Jahres.   

L-INFOS: Talsi/Kurland: 18.11.2020 - Lettland feierte seinen 102. Staatsgeburtstag

L-INFOS/Lettisches Nationalmuseum für Geschichte -  Die Theateraufführung „Lasst uns morgen Lettland morgen finden“ ist eine Geschichte, die von einem Führer - einem Museumshistoriker - in der Ausstellung „Lettisches Jahrhundert“ geleitet wird, wie 39 Delegierte verschiedener politischer Parteien den neuen lettischen Staat unter schwierigen Umständen proklamierten. Die entschlossensten, dramatischsten ....

L-INFOS/Lettisches Nationalmuseum für Geschichte -   Das  Lettische Nationalmuseum für Geschichte lädt    ein, den 102. Geburtstag des Staates im Aktivitätenprogramm des Museums zu feiern - dieses Jahr nur aus der Ferne auf den virtuellen LNVM-Websites!

L-INFOS/Deutsche Botschaft - Wie die Deutsche Botschaft in Riga berichtet, hat der neue Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Lettland, Christian Heldt, Staatspräsident Egils Levits am 17. November sein Beglaubigungsschreiben überreicht.

Der 18. November in Lettland, der Geburtstag des Lettischen Staates! Auf Grund der Covid-19-Pandemie fallen in diesem Jahr die Feierlichkeiten zum 102. Geburtstag des Lettischen Staates etwas anders, - nicht unbedingt kleiner - als in den vergangenen Jahren aus! Es gab in der Gesichte Lettlands schon immer schwierige Zeiten, die gemeistert wurden! Die Stadt Talsi/Kurland hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Mit einer großen Lichtershow und Animation strahlt Talsi noch bis zum 19. November in Lettland Zuversicht aus und feiert - coronamäßig - den Geburtstag von Lettland!

L-INFOS/Alexander Welscher /    Entdecken Sie Lettland aus neuer Perspektive - mit den neuen Spuren für die „Deutsche Spuren Lettland“-App des Goethe-Instituts Riga.: Die multimediale Anwendung für Smartphone und Tablet wurde um folgende Personen, Gegenstände und Orte ergänzt, deren Beschreibungen nun online sind ...

Ab jetzt auch dauerhaft auf unserer "Buttonspalte" rechts

L-INFOS/Latvia Travel: Es ist zwar Covid-19 Krise, aber auch in diesem  Jahr, wie in jedem anderen,  werden am 11.November, dem „Lāčplēšis“-Tag überall in Lettland die lettische Nationalfahne herausgehängt und unzählige Kerzen angezündet, und zwar im Gedenken an den Sieg der Lettischen Armee über die Freiwillige Russische Westarmee, auch Bermondt-Armee genannt, am 11.November 1919. Zur Erinnerung an dieses Ereignis werden am „Lāčplēšis“-Tag die lettischen Freiheitskämpfer geehrt.

Es sagte der Präsident von Lettland,  Egil Levit, ...

Die Einführung einer Notsituation ist notwendig, um sowohl die Pandemie zu begrenzen als auch die Wirtschaft vor einer schnelleren Rezession zu schützen

Gemeinsam werden wir diese Krise überwinden!