Urlaub in Lettland'21

In Lettland gibt es unendlich viele Ecken, in denen man sich erholen - die Landschaft einfach genießen - kann, es muss nicht immer die Ostsee sein (Obwohl, die ist fast ein Muss in Latvija)

L-INFOS - Der Neble lichtet sich langsam und es sieht ganz danach aus, dass es 2021 doch noch zu einer, vielleicht auch kürzeren, Urlaubssaison in Lettland kommen könnte.   

Entdecken sie 2021 Lettland - wenn sie es nicht schon längst in früheren Jahren und auf damaligen Reisen kennen und lieben gelernt haben.

Entdecken Sie das kleine baltische Land Lettland, beginnend mit der Hauptstadt Riga.  Erleben Sie  während Ihres Urlaubs die Vielfalt der Regionen Lettlands, von den wilden Küsten von Kurzeme bis zu den entzückenden Töpfern, die in Latgale, dem "Land der blauen Seen", leben.

Dies sind nur einige Ideen für einen Urlaub in Lettland, entweder mit Ihrer Familie oder mit besten Freunden. Wir - www.lettlandinfos.eu - wird in den nächsten Wochen verstärkt über lettische Urlaubsmöglichkeiten berichten, nicht etwa. weil lettlandinfos davon etwas hätte, sondern deshalb, weil Lettland so schön ist, dass auch sie es kennenlernen sollten!

Sie können uns nicht abonnieren!

Lettland bietet für jeden etwas! Werden auch Sie ein Lettland-Insider: Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook

Sie wollen www.lettlandinfos.eu regelmäßig lesen und fragen sich, wie das geht?

Sie können uns (eigentlich)  nicht abonnieren, aber Sie können uns bei TWITTER oder FACEBOOK folgen! Klicken Sie in ihrem Account - Benutzerkonto - bei "lettlandinfos.eu" auf FOLGEN und sie werden dann immer automatisch informiert, wenn es bei lettlandinfos.eu etwas Neues gibt!

Die meisten Infos - oft täglich - gibt es unter FACEBOOK.   

Hier gibt es  nicht nur mehr Fotos, sondern auch ausführlichere Informationen und außerdem:  Sie können unseren Facebook-Auftritt abonnieren!

---------------------------------------------------------------------

Letten sind Gartenliebhaber - Gartenanlage Mundigciems

L-INFOS / Das Letten Gartenliebhaber sind, ist hinreichend bekannt. Dabei machen Letten keinen Unterschied zwischen einem Zier-, Nutz- und Erwerbsgarten: Garten ist Garten!

Ein richtiger Lette bewirtschaftet seinen Garten für alle Zwecke, er pflanzt und züchtet Blumen, baut Kartoffeln an und für den Hausgebrauch Möhren und Zwiebeln sowieso. Alles was übrig ist, wird verkauft, verschenkt, oder an die Kinder und Nachbarn weitergereicht. Blumen stehen bei den Letten ganz besonders hoch im Kurs und so ist es natürlich kein Wunder, das trotz Knoblauch und Frühkartoffeln, immer genügend Platz für jede Menge Schnittblumen, Stauden und Sträucher im Garten ist. Die Gärtnereien freut derartiges natürlich.

Einige von Ihnen haben aber neben dem Verkauf auch noch „Ausstellungsflächen“ – kleine Parks – angelegt, die wirklich besichtigungswert sind. Man kann sie, oftmals gegen eine kleine Gebühr, besichtigen. Einen solchen Garten findet man nicht weit vom Stadtcentrum von Talsi, in 3258 Mundigciems, in der Gärtnerei Crataegus.

Lettland: Bild der 24. Woche

L-INFOS - Sommer in Kurland - Blick auf Talsi, eine Stadt die auf neun Hügeln gebaut ist, -

Wenn Sie hier auf den Balken oder das Emblem klicken, gelangen sie in die Welt der lettischen Künste!

Klicken sie auf das Emblem, um so in die Welt der lettischen Künste zu gelangen!

L-INFOS/Ryanair, Die, nach eigenen Angaben, führende Fluggesellschaft Nr. 1 in Europa, gab heute (28. April) die Eröffnung einer neuen Basis in Riga mit zwei Flugzeugen, 95 abfliegenden Flügen pro Woche und insgesamt 30 Strecken bekannt, darunter 16 neue Strecken, die Riga  ab Oktober '21 mit einer Vielzahl internationaler Ziele in ganz Europa verbindet.

Diese neue Basis stellt eine Investition von 200 Mio. USD dar und wird eine verbesserte Konnektivität für die Region ermöglichen, die eine Schlüsselrolle bei der Wiederherstellung von Arbeitsplätzen und der lokalen Wirtschaft spielt.

L-INFOS/LVM - Wo will man in diesem Jahr hinfahren - was will/kann man machen? Wie wäre es mal mit einem ruhigen und beschaulichen Angelurlaub in Lettland: Die aktive Angelsaison in den von den lettischen Staatswäldern bewirtschafteten Seen und Stauseen beginnt am 1. Mai. Bereits jetzt erreicht das zuständige Büro viele interessierte Anrufe mit Fragen zu Lizenzen, Hausreservierungen, Anzahl der Boote und vieles andere.

Foto: Natürlich gibt es auch Wettbewerbe und Angelmeisterschaften. Welche 2021 in Lettland veranstaltet werden, ist "coronabedingt" noch nicht raus, aber es wird schon was  passieren. Informieren sie sich!  Unser Foto zeigt  die "Mammadaba Open Spinning Championship" aus dem Jahre 2020./LVM

Vom Birkensaft, der Birkenmedizin bis zur Birkenrute und dem Brennholz: Die Birke ist in Lettland nicht wegzudenken und somit systemrelevant!

Bäume haben zeitlebens eine wichtige und sicherlich auch große Rolle in der Geschichte der Menschheit gespielt – das ging bereits mit dem „Baum der Erkenntnis“ los. Wenn man sich heute mit der Birke – in seiner Gesamtheit – befasst, wird man schnell erkennen, dass man sich nicht nur auf einem riesigen wissenschaftlichen Acker, sondern sich auch urplötzlich mitten in der Geschichte der Menschheit – und damit in der Geschichte der Letten - befindet

L-INFOS/diverse Quellen - Die Birke, auch Sand-, Weiß- oder Hängebirke genannt, ist eine eurasische Pflanze, die - mit Ausnahme Südeuropas und des nördlichen Skandinaviens - ganz Europa besiedelt. Die Birke gilt als Pionierbaum. Im Osten reicht ihr Verbreitungsgebiet bis nach Sibirien und Nordiran und sie war - und vor allen Dingen ist sie - zumindest in Lettland aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Die Birke gehört seit Menschengedenken zu den geheimnisvollen – aber auch unverzichtbarsten - Bäumen Lettlands! Was für die Deutschen die Eiche, ist für Letten der Birke!

Foto:  In Anlehnung an die lettischen Ostertraditionen können Sie die Ostereier im Schlosspark von Jaunmoku schwingen und rollen.  © LVM

L-INFOS/LVM/“Latvijas valsts meži“ -   Zu Ostern können sie im Schlosspark von Jaunmoku  die frische Luft des Frühlings  in vollen Zügen spürenspüren. Eier rollen, am Oster-Orientierungslauf teilnehmen, die Ausstellung im Park  besichtigen und viel über die Objekte des Schlossparks mit  einem  QR  Codes lernen!  

Jaunmoku  feiert dieses Jahr sein 120-jähriges Bestehen.  Während seiner Existenz wurde die Burg nicht nur von Menschen aus Lettland, sondern auch aus vielen anderen Ländern der Welt besucht.  Zu Ostern werden im Schlosspark bunte Eier ausgestellt, und anhand der darauf angebrachten Informationen können Sie die Ostertraditionen in verschiedenen Ländern der Welt kennenlernen.  Um das Kennenlernen der Traditionen spannender zu gestalten, wurde ein spezielles Oster-Orientierungslaufspiel entwickelt, dessen Unterlagen im Informationszentrum erworben werden kann.

Weitere Informationen  gibt es bei LVM und natürlich HIER

Foto: Ostern im LVM-Naturpark in  Tervete - auf alle Fälle einen Besuch wert   © LVM

L-INFOS/“Latvijas valsts meži" -   Im lettischen Naturpark  Staatsforst in Tērvete gibt es während der Osterferien einen großen Feiertag. Auf den Wegen des Naturparkes ist jedoch jeder willkommen, der Spaziergänge und  die besondere Stimmungen liebt.

Ab Ostersamstag werden auf der "Zwergenfarm" und in der "Zwergenstadt" Lagerfeuer angezündet, an denen sich die Freunde langer Spaziergänge aufwärmen können, eine Pause einlegen, Luft holen und den Leckerbissen  "aufwärmen" können, die sie mitgebracht haben.

Wenn sie Interesse haben, dann gibt es HIER  bei lvm mehr Informationen

Osterglauben

Man muss sich  in Lettland damit abfinden - daran gewöhnen - dass Letten in vielen Dingen einen mystischen Hintergrund vermuten oder sehen. So ist das natürlich auch Ostern und LVM hat einmal einige  Dinge zusammengetragen,  an die die Letten (teilweise) zu Ostern glauben:

Der Regen an den ersten Ostern zeigt an, dass es bis in die Sommerferien jeden Sonntag regnen wird.
Ohne andere zu sehen, muss man am Ostermorgen die Späne und das Brennholz lesen und zu Hause aufbewahren - später bringen sie Geld.
Sie müssen zu Ostern viel schwingen, dann werden Sie nicht das ganze Jahr über schlafen.
Wenn es an den ersten Ostern regnet, wird es ein fruchtbarer Sommer.
Waschen Sie Ihr Gesicht also früh vor Sonnenaufgang in fließendem Wasser, das nach Osten fließt - in Richtung Sonne. Die Töchter konnten ihre Auserwählten vor Sonnenaufgang im Flusswasser sehen.
Wer am ersten Ostermorgen aufs Feld geht, hat dieses Jahr viel Glück.
Zu Ostern muss man zu den Spänen gehen, um die Chips zu lesen, und dann die verlorenen großen finden.
 

L-INFOS -  Wenn es darum geht, Winterreifen durch Sommerreifen zu ersetzen, erinnert das litauische Umweltministerium daran, dass Altreifen  Abfall sind und die Umwelt  verschmutzen.  Litauer  können alte Reifen an eine Sammelstelle für Sperrmüll liefern, sie an Reifenhändler abgeben oder bei Wartungs- und Reparaturunternehmen abgeben.

L_INFOS -  Ķūļciems ist ein Dorf in der Gemeinde Ķūļciems in der Region Talsi, dem Zentrum der Gemeinde. Eigentlich absolut nichts Besonderes, wenn da nicht die orthodoxe Gemeinde in Ķūļciems wäre, die seit 1896 hier ein Gotteshaus besitzt....

Foto: Frühlingstage in Lettland - ein unvergessliches Erlebnis, welches in diesem Jahr für viele unerreichbar sein  dürfte (wenn sie sich nicht bereits in Lettland befinden)!

L-INFOS - So schön es auch sein mag, eine Urlaubsreise von Deutschland nach Lettland über Ostern sollte man sich derzeit zweimal überlegen.   Alle Bürgerinnen und Bürger  wurden von der deutschen Bundesregierung aufgerufen, auf Reisen im In- und ins Ausland möglichst zu verzichten. Für das Ausland gelten seit dem 1. Oktober 2020 weltweit individuelle Reisehinweise. Eine Reisewarnung gilt automatisch für Corona-Risikogebiete. Wichtige Fragen und Antworten für  Reisende von Deutschland nach Lettland und umgekehrt finden sie  auf der  Seite der Deutschen Botschaft in Riga: HIER

Die Bundesregierung hat ferner eine Website veröffentlicht, auf der sie alles finden, was man vor und nach der  Reise - auch nach der Rückkehr - beachten muss. Die Informationen finden sie HIER

Informieren Sie sich jederzeit zum aktuellen Stand der Corona-Schutzimpfungen in Deutschland  über das Impf-Dashboard  der deutschen Bundesregierung.

Foto:  Der Wormsahtener Gutskomplex befindet sich in einer der landschaftlich schönsten Gegenden von Kurland, zwischen den Hügeln von Embute und dem Tal der Venta/Windau.  ©   Achtenhagen

L-INFOS/Manfred Achtenhagen - Wenn man sich in Deutschland ein Gutshaus leisten will, dann müsste man entweder (sehr)gut verheiratet, erbberechtigt sein,  bzw. den Hauptgewinn im Eurojackpot  tippen. Wenn sie sich dazu entschließen könnten, Gutsbesitzer in Lettland zu werden, dann wird die ganze Sache schon mal günstiger - erheblich günstiger und realistischer. Allerdings, auch dies sollte vorweg gesagt werden, ein bisschen Kleingeld sollten sie schon mitbringen.  Nicht nur für den teilweise recht günstig zu betrachtenden Kaufpreis, sondern auch für die Renovierung der alten Schätzchen.

Bevor man ein Gutshaus - vielleicht sogar ein Schloss - kauft, muss man erst einmal ein passendes finden. Hier spielen nicht nur der Kaufpreis und die  Renovierungskosten eine Rolle, sondern auch die Frage, was man mit dem fertig renovierten Objekt machen will!  So als "Sommer-Datsche" sind die meisten Häuser - auf Grund ihrer Größe - meistens nicht geeignet, als Hotel, Seniorenheim, oder gar als neuer Familienstammsitz schon eher.

Lesen sie weiter,  tauchen sie ein in die Welt der lettischen Gutshäuser:  Gutshaus Groß Wormsathen

Foto: Meiden sie zu ihrer eigen - und die der anderen - Sicherheit und somit Gesundheit jedwede Menschenansammlungen - auch die in den Supermärkten, oder an der Fischbude!  Verhalten sie sich der Situation angepasst!

L-INFOS - Wenn sie über Ostern, oder an einem der Osterfeiertage, an die lettische Ostseeküste fahren wollen, sollten sie einige Ratschläge befolgen. Meiden sie alle Ecken und Küstenabschnitte, in denen es zu Gedränge und  Menschenansammlungen kommen könnte oder kommt.

Wenn sie irgendwo einkehren, übernachten oder etwas besichtigen, wollen, fragen sie vorher telefonisch nach, ob das Objekt überhaupt geöffnet hat und wenn ja, zu welchen Bedingungen man es besuchen oder benutzen darf.  Telefonieren sie nochmals kurz vorher, da sich die staatlichen Vorgaben jederzeit kurzfristig ändern können.

Richten sie sich darauf ein, dass Geschäfte, Lokale usw. geschlossen seien könnten und sie sich selbst versorgen   müssen, auch mit Getränken.

Achten und befolgen sie die gültigen Corona-Vorsichtsmaßnahmen  und Bestimmungen. Dies nicht nur zu ihrer eigenen Sicherheit, sondern auch zur Sicherheit ihrer Mitmenschen und der Tatsache geschuldet, dass die Ordnungskräfte an den kommenden Feiertagen besonders aufmerksam auf die Einhaltung der Bestimmungen achten werden!

L#INFOS/Domradio/fr -  Wussten sie eigentlich, dass  Papst   Franziskus im September 2019  - während seiner Lettlandreise - den heutigen Umgang  mit der älteren Generation   kritisiert hat?  Papst Franziskus hatte in Lettland an die Opfer der älteren Generation während der nationalsozialistischen und sowjetischen Ära erinnert. Dabei kritisierte er hart den sozialen Umgang mit den heute Betagten. Es schreie zum Himmel, wenn ihnen Fürsorge und Schutz verwehrt werde, sagte der Papst in der katholischen Jakobs-Kathedrale in Riga.

Laut einem Bericht des "Domradios" nannte es  Franziskus  "paradox", dass freie Menschen im Namen der Freiheit ältere Menschen der Einsamkeit, Verlassenheit, Ausgrenzung und Armut überließen. "Wenn das so ist, dann hat der sogenannte 'Zug der Freiheit und des Fortschritts' jene, die für diese Rechte gekämpft haben, in den letzten Wagen abgeschoben", sagte er.  (Ein erheblich höherer Bevölkerungsanteil der älteren Generation als im EU-Durchschnitt  leidet im Baltikum unter Armut oder ist armutsgefährdet.)

Gerade in der Zeit der Corona-Pandemie leiden viele Alleinstehende, aber auch ältere Paare, in Lettland unter sozialer Vereinsamung und unter großen persönlichen wirtschaftlichen Einschränkungen, die man so gar nicht sieht. Etwas mehr Hilfe, gerade im regionalem Bereich, wäre wohl oftmals angebracht!

L-INFOS -  Bei der Einreise nach Lettland besteht Registrierungspflicht für alle Reisenden, seit dem 12. Oktober ist dafür innerhalb von 48 Stunden vor der geplanten Einreise ein elektronischer Fragebogen auszufüllen, der auf der Webseite  covidpass.lv   abgerufen werden kann. Der nach der Registrierung erhaltene QR Code ist den Grenzbeamten bei der Einreise vorzuzeigen und während der gesamten Dauer des Aufenthaltes für Kontrollen bereitzuhalten.  Auskunft dazu erteilt das  Covid-19 Informationszentrum  zwischen 8.30 und 17.00 Uhr unter der Telefonnummer +371-67387661 in englischer Sprache. Das Informationszentrum kann auch per E-Mail erreicht werden: pasts@spkc.gov.lv.

Weitere  und umfassende Informationen der Deutschen Botschaft in Riga finden sie HIER

 

Foto: Eine Tasse Kaffee im Sonnenschein im Straßencafé in Riga - wäre eine feine Sache, ist aber nicht! Erst einmal - zum Trost - soll das Osterwetter in Lettland recht "bescheiden" werden und außerdem herrscht auch in Latvija  auch die Pandemie, was zu einer Vielzahl von Einschränkungen, was die Einreise, wie aber auch das tägliche Leben in Lettland betrifft, geführt hat.

L-INFOS/MDR -  Das Osterfest naht - und keiner kommt nach Lettland, oder ins Baltikum! Sie könnten in Lettland  "magische Ostern" feiern, in Estland  "Pascha" - russischer Osterquark - essen , oder in Litauen Eier titschen. Corona machts unmöglich - ins Baltikum aus touristischen Gründen einzureisen, dürfte derzeit so gut wie unmöglich sein. Selbst, z.B. die Letten, wissen bis heute noch nicht, ob sie sich am Osterfest frei in Lettland bewegen können, oder ob es auf Grund der Covid-19-Infektionszahlen zu neuen Einschränkungen kommt.

Was sie alles im Baltikum am Osterfest verpassen und damit sie sich schon einmal auf das Osterfest 2020 freuen können, wenn sie wieder (hoffentlich) unbeschwert ins Baltikum reisen können, hat der MDR  im letzten Jahr eine aktualisierte Fassung eines sehr schönen Berichtes ins Internet gestellt.    Den Bericht "Magisches Ostern im Baltikum"  finden sie HIER

Foto: Ostereier in Talsi

L-INFOS/AHK - Wie die Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen  (AHK) mitteilt,  zieht Aldi nach fünf Jahre nachdem der große Konkurrent Lidl seine Geschäfte in Litauen aufnahm,  nach. Laut dem litauischen Online Portal vz.lt plant der weltweit größte Discounter einen Einstieg in den litauischen Markt.

L-INFOS/ Lauku ceļotājs - Baltic Coastal Hiking ist ein Fernwanderweg  entlang der Ostseeküste.  Die Wanderroute beginnt an der litauisch-lettischen Grenze im lettischen Dorf Nida und endet am Hafen von Tallinn in Estland.  Die Gesamtlänge der Strecke beträgt 1200 km, davon 580 km in Lettland und 620 km in Estland.  Die Route kann in beide Richtungen genommen werden und Tallinn kann auch ein Ausgangspunkt sein.  Die Route ist in Tage und Schwierigkeitsgrade unterteilt, sodass Sie die für Sie am besten geeignete Entfernung auswählen können.  Machen Sie mit, wann immer Sie möchten, machen Sie eine Pause, wo und wann immer Sie möchten, und kehren Sie zurück, wenn Sie der Meinung sind, dass es der richtige Zeitpunkt zum Wandern ist!  Weitere Informationen  gibt es HIER

Foto:  Traumhafte und einsame Strände und viel Sand warten auf die  Wanderer des baltischen Küstenwanderweges

©L-INFOS/EU -  Bislang hat die EU-Kommission rund 2,6 Milliarden Dosen Corona-Impfstoff gesichert. Verhandlungen über zusätzliche Dosen sind derzeit im Gange. Die EU-Länder wurden stetig mit immer mehr Impfstoff versorgt. Auch bei den Impfungen geht es voran. Die Kommission ist auch mit der Industrie in Kontakt, um die Kapazitäten zur Herstellung von Impfstoffen auszubauen. Gleichzeitig soll die rasche und groß angelegte Entwicklung und Herstellung wirksamer Impfstoffe gegen Mutationen vor neuen Varianten schützen. Der HERA-Inkubator soll hierbei helfen.

Die EU tut nach eigenen Angaben alles dafür, um den gesamten Globus mit sicheren Impfstoffen zu versorgen. Die Kommission und die EU-Länder haben der weltweiten COVAX-Initiative zur Gewährleistung eines fairen Zugangs zu Corona-Impfstoffen mehr als 2,2  Mrd. EUR zugesagt und fördern Impfkampagnen in den Partnerländern.

Ausführliche Informationen von der EU-Kommission zu diesem Thema finden sie HIER

Foto:  Schutzimpfung gegen Corona in einem lettischen Krankenhaus/©: EU-Kommission

L-INFOS/CBS/Riga - Im Februar 2021 ging der Passagierumsatz am Flughafen Riga gegenüber Februar 2020 um 95,1% zurück.  Die Gesamtzahl der Flüge betrug 1.125 und damit 81,2% weniger als im Vorjahr. Das Gesamtvolumen der empfangenen und gesendeten Fracht und Post  ging   nach Angaben des lettischen Statistischen Zentralamtes um 19,9% 1 zurück .  Im Februar 2021 betrug die Gesamtzahl der Passagiere, die am Flughafen Riga ankamen und abflogen,  52,3% weniger als im Vormonat.

L-INFOS/CSB -  Ende 2020 stieg die Zahl der Rinder in Lettland um 0,9%, während die Zahl der Milchkühe nach vorläufigen Daten des lettischen Central Statistical Bureau (CSB) um 1,7% zurückging.   Im vergangenen Jahr betrug die Gesamtzahl der Rinder 399,000, davon waren 136,0 00 Milchkühe.  Im Laufe des Jahres ist die Zahl der Geflügel um 2,6% auf 5,8 Millionen gestiegen.  Die Zahl der Schafe, Schweine und Ziegen verringerte sich um 7,9%, 2,3% bzw. 1,8% .

Foto: Am Fuße des Ķēniņkalnshügels in Talsi/Kurland/Lettland befindet das zum Gedenken an die lettischen Freiheitskämpfer errichtete Denkmal "Koklētājs". Sein „Vater“ war der lettische Bildhauer Kārlis Zemdega (1894–1963) und obwohl das Denkmal in den 1930er Jahren errichtet werden sollte, wurde es erst 1996 von dem Bildhauer Vilnis Titāns (1944–2006) fertiggestellt. Das Denkmal hat eine Geschichte, die über die „Denkmalsgeschichte“ wohl hinausgeht!

„Wer Lettland und seine Letten verstehen will, muss ihre Geschichte kennen und begreifen!“


L-INFOS/fr/Inta Mierina/bpb.de/diverse lettische Quellen - Der 25. März ist jedes Jahr für Lettland, für jeden Letten, ein sehr wichtiges Datum: An diesem Tag gedenkt Lettland den schmerzlichen und brutalen Märzdeportationen 1949 von Letten nach Sibirien! Historiker bezeichnen die Deportationen von 1949 heute als einen der tragischsten Tage in der modernen Geschichte Lettlands. Damals wurden Einwohner, nicht nur Lettlands, sondern der baltischen Staaten in entlegene Gebiete der damaligen Sowjetunion deportiert. Die Verhaftungen fanden vom 25. bis 28. März 1949 statt. Von der - sowjetischerseits bezeichneten „Operation Priboi“ (Brandung, Oперация Прибой) – Maßnahme/Deportation waren etwa 94.799  Balten betroffen. Aufgrund der hohen Sterblichkeitsrate der Opfer wird die Aktion in verschiedenen Publikationen heute als Genozid eingestuft. In einem Urteil von 2006 bezeichnete der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die Vorgänge als Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Der 25. März ist ein Gedenktag, an dem Letten – nicht nur in Lettland, sondern überall in der Welt, wo Letten leben – den 42.133 lettischen Menschen gedenken, (oder mehr als 2% der Vorkriegsbevölkerung Lettlands) die aus Lettland an Orte mit "besonderer Besiedlung" deportiert (hauptsächlich in die Bezirke Krasnojarsk, Amur, Irkustsk, Omsk, Tomsk und Nowosibirsk) wurden. Unter diesen befanden sich mehr als 10.990 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. 73% der Deportierten waren Frauen und Kinder unter 16 Jahren. Insgesamt 30.620 Familien, was 94.799 baltischen Menschen entsprach, wurden aus den drei baltischen Staaten deportiert.

L-INFOS/fr –   Bei der Betrachtung der deutsch-lettischen Geschichte  wird gerne übersehen,  dass  Deutsche und Letten deutscher Abstammung zahlenmäßig nie in der Überzahl waren. Sie waren aber oft – um nicht fast immer zu sagen – an wichtigen staatstragenden und wirtschaftlich relevanten Positionen zu finden, wenn sie nicht sogar, was auch der Fall war, nicht einfach der „Staat im Staate“ waren! Wobei, nicht jeder Palast oder jedes Gutshaus, welches man in Lettland entdeckt, muss zwangsläufig deutsche Wurzeln haben, aber oft ist es der Fall!